Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Hugo Helbing <München> [Editor]
Die Plakettensammlung Alfred Walcher Ritter von Molthein, Wien: italienische, spanische, deutsche, niederländische, französische Arbeiten des 15. - 18. Jahrh. ; Versteigerung in der Galerie Hugo Helbing, München, 17./18. Mai 1926 — München, 1926

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.23965#0038
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
256 Jakobs Traum. In einer Landschaft mit See und Bergen mit Kastellen ruht Jakob, im
Hintergrund die Himmelsleiter, die Gottvater hält.

Nach einer gegenseitigen Kopie des H. S. Behamschen Blattes (Pauli 286).

Silber. Vergoldet. Originalguß. H. 40. — B. 80. Braun 67.

Früher Sammlung Löbbecke, Braunschweig. Katalog München 1908 Nr. 896 T. 13, dort 2 Stücke aus der gleichen
Fo]ge* Tafel 19

257 Zwei kämpfende Reiter. Auf zwei nach links gewendeten Pferden zwei sich bedrän-
gende Krieger.

Nach dem Stich eines der Kleinmeister.

Bronze. Alter Guß. H. 76. — B.j61. Bange 8319.

258 Stier und Ziege. Stier nach rechts, eine Ziege anspringend. Uber der Darstellung die
Buchstaben —PG—B'— Profilierter Rahmen.

>B

Bronze. Vergoldet. Original. Dm. 37. Braun 59.

259 Agraffe. Kaiser Karl V. Brustbild mit Barett, von links vorne. Profilierter Rand.

(Das Porträt sonst mit Vließ am Band!)

Bronze. Älterer Guß. Dm. 38. Braun 60.

260 Das Parisurteil. Unter Bäumen Paris in Rittertracht nach rechts, der Aphrodite den
Apfel reichend, hinter ihr die zwei anderen Göttinnen.

Bronze. Vergoldet. Original. Drei Bohrlöcher.

Dm. 43. Mit profiliertem Rand. Braun 61.

Tafel 20

261 Die Beratung. Im Vordergrund sitzen drei Männer in antiker Rüstung, über ihnen thront
erhöht ein vierter.

Bronze. Vergoldet. Original. Zwei Bohrlöcher* Braun 62.

Dm. 39. Mit ornamentiertem Wulst. Bange 1879.

Tafel 20

262 Die ermordete Frau. Links sitzt ein König, eine tote Frau im Schoß, von rechts nahen
zwei Männer. Rand mit Kartuschen.

Bronze. Vergoldet. Original. — Dm. 35. Bange 2687. Tafel 16

263 Gnadenstuhl. Im Schoß von Gottvater der Leichnam Christi von zwei Engeln gestützt,
darüber die Taube. Ornamentierter Rand.

Bronze. Original. Vergoldet. Drei Bohrlöcher. H. 33. — B. 29. Tafel 16

264 Puttenfries. Von einer Blumenvase gehen in symmetrischer Anordnung Ranken aus, auf
Delphinen sitzen zwei Putten mit Schwert und Schild.

Nach Aldegrever. Bronze. Vergoldet. Gravierung. H. 33. — B. 100.

Jugendarbeiten des Meisters H. G. ?

265 Bacchus auf dem Eber. (Aus einer Folge von Bacchusszenen). Bacchus wird von
einem stehenden Bacchanten im Herabsinken gestützt. Drei weitere Bacchanten als Begleiter.

Bange vermutet in der Plakette eine Jugendarbeit des Meisters H. G. Vgl. Anmerkung zur Nr. 5693. Gehört
zur gleichen Folge wie Nr. 266.

Blei. Alter Guß. Drei Bohrlöcher. H. 71. — B. 63. Braun 24. — Bange 5693.

266 Bacchus auf dem Faß. (Aus einer Folge von Bacchusszenen). Bacchus sitzt ritt-
lings auf einem Faß umgeben von drei Affen und drei nackten zechenden Männern. Im
Grund eine Ruine.

Blei. Alter Guß. — H. 70 — B. 60. Braun 25. — Bange 6694.

24
 
Annotationen