Henle, Jakob
Pathologische Untersuchungen — Berlin, 1840

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/henle1840/0011
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Von den

Miasmen und Contagien

und von den

miasmatisch - contagiösen Krankheiten.

Es ereignet sich zuweilen, dass plötzlich in einem grössern
oder kleinern Landstriche eine grosse Zahl von Individuen zu
gleicher Zeit oder fast gleichzeitig auf dieselbe Weise erkran-
ken. Solche Krankheiten heissen epidemische oder, wenn
ihre Verbreitung sehr ausgedehnt ist, pandemische.

Mau sieht ferner, dass in einem gewissen Landstriche die
daselbst lebenden Individuen nach einander auf dieselbe Weise
erkranken, dass Personen, die, vorher gesund, sich in solche
Landstriche begeben, von der einheimischen Krankheit ergriifen
werden. Solche Krankheiten nennt man endemische.

Epidemische und endemische Krankheiten sind also dieje-
nigen, die gleichzeitig eine Menge Individuen auf dieselbe Weise
afficiren, und der Unterschied ist nur der, dass bei den epide-
mischen die Krankheilsursachen das Individuum aufsuchen, bei
den endemischen die Krankheitsursachen, örtlich gebunden, von
dem Individuum aufgesucht werden.

Da Epidemien und Endemien die verschiedenartigsten In-
dividuen ergreifen, ohne dass eine krankhafte Prädisposition
vorausgesetzt würde, und da eine grosse Zahl zugleich und auf
dieselbe Weise ergriffen wird, da selbst epidemische Krankhei-
ten nicht auf eine Gattung beschränkt bleiben, sondern sehr
häufig Epidemien und Epizoolien gleichzeitig herrschen: so müs-
sen die Ursachen derselben von der Art sein, dass sie in wei-

Hcnlc, path. Untsrs. 4
loading ...