Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Editor]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 3): M - R — Heidelberg, 1919

Page: 579
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1919bd3/0583
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
YuWn d-
vU-\\ K
\ w d <W \ u Uodor

% \» \ i ta i v v

B

» zw \ »\\\r

K)

u, i mi muurK »»w« • h ' - ' '

in ii : 1) 1 .....

Kr.....ucourt, ' 1781 j

tl ohanti ii i' I i n k f ii 11 m. w

I KApit&nlQUtnanl I u I rank riu tei MilHUrdr

rinken) ko dei hollÄndl chen Küst< belu n In ein Sei

um im. ii \ im i i h ii mm ii \ andern I - I •
voi »-7I : 8 rohatme Wallisor. Prokuratoi In La.hr, i Dach r 7 . .'S 111

/ udwi
'i i1 <; //..,

17/1 f7. 6., bi

I I ..nlil

h> fr um iß a.)

M ii r i ii ii ii il Knl h um in 11

von OIU } de Plnnqm

HAU • </< In MotX
( \iichktnniii, ii s. 'Jnthl \ \ }, ,





. > * . \.

I . I1m
IM., I

1 I I I . I . . I. I 11 « I. ! I

1 III.,,

■ NN ,.11 \ i i • ii
il K 17 IQ '» [O

i t imi m / . rfl/imnd,

II I . I. 1 I .1 I , ,. | J | /,,, Itllti I II lc,,<l< ,

mm i:< i \t, i,, , t<n<3* 11 Kor/.,,/,,/ <■/,,. ,,

■ • I \\ I , ■ I I , , \ . , , , : I , . ,,,,,. 1,(11,,

l) Bopliia,

-/- J7SO. J7. / , , tfiz /,,/js



Köder: IV. Linie. Köder von Diersburg. Tafel XVb.

Franz Ludwig Freiherr Röder von Diersburg (s. Tafel XVa),
n. Diersburg" 1712.3.10,, get, zu Friesenbeim, erst Königlieh
Französischer Hauptmann im Regimente Royal-Alsace, dann
1742 — 50 in Diensten der Holländischen Generalstaaten im
Regimente Nassau-Usingen, später im Regimente Baden-
Baden, wird katholisch, gehört dem Freimaurer-Orden an
und soll einen höheren Raug im Orden bekleidet haben,
Miterbe (mit seinen Geschwistern) des von Wickersheimschen

Hauses in Straßburg, wohnt im väterlichen Hause in

Diersburg, f Diersburg 1757. 3.4., begraben zu Oberschopf heim

in der dortigen Kirche;

heir. : um 1750 (vor 1751.15.3.) Marianna Katharina

Henriette von Olicy de Planques aus dem Hause de La Motte,

Tochter des Hermann und der Andresia Katharina Alexia

von Berck, dame de Planques, n. 1726, f Wetzlar

1784.4.(11.?) 6.

Tochter, Maria Augusta Viktoria Theresia,

n. und f 1751. n. Diersburg 1752. 16.10, get. Oberschopfheim,
erzogen im Kloster Dieuze in Lothringen
1764.15.10. bis 1769.13.10., f Oldenburg

1839.12.8.;
heir.: Wetzlar 1778. (10.?) 13. 9. Friedrich

Wilhelm von Schreeb, Königlichen
Hannoverschen Kollegialrat a. D., f 1829.

Ludwig Egenolf Benedikt Wilhelm Leopold

Friedrich,

n. Diersburg 1754. 1.1., erzogen im Kloster

Allerheiligen 1764—1767, in dem Königlichen

Französ, Kathol. Collegium in Straßburg 1767,

Bischöflich Baselscher Page zu Pruntrut bis

1768, Markgräflich Badischer Kadett 1770-1772,

Kaiserlicher Kadett 1775, später Fähnrich im

Regiment von Ried, f Wien 1778.14- 2.

Karl Franz Ferdinand Wilhelm Joseph,
n. Diersburg 1755. 7. 2., get. Oberschopf heim 1755. 7. 2., erzogen mit seinen
Brüdern zu Allerheiligen und Straßburg 1764—1767, Kaiserlicher Kadett-
Gefreiter im Regiment Migazzi 1772. . . 10. bis 1775.18.11., dann in Markgräfl.
Badischen Diensten Leutnant 1777, zuletzt Hauptmann, wohnt in Diersburg,
befehligt die von der Ortenauisehen Reichsritterschaft zur Verteidigung des
Rheins aufgebotene Mannschaft des Ritterortes Gaisbach 1794, ..4,, flieht mit
seiner Familie beim Einfalle der Franzosen, die sein Haus plünderten, nach
Rottweil 1796, Ritter des Kaiserlichen Reichsritterschaftlichen Ordens,
f Diersburg 1800. 5./15.6., begraben daselbst (kathol. Friedhof);
beir.: Hofweier 1788. 22.9. Maria Anna Margarethe Katharina Viktoria
Elisabeth von Wulffen auf Haus Neindorf und Friedrichsaue, Tochter
Christophs und der Maria von Rieneck, n. Offenburg 1772. 23. 9., resignierte
Stiftsdame zu Soest, f Offenburg 1848.8.6., begraben zu Diersburg (kathol.

Friedhof).

August Wolf Karl,

n. Diersburg 1754.1.1. (Zwillingsbruder), mit

Ludwig zusammen erzogen, zuletzt auch Page

zu Pruntrut 1767-1768, Markgräflicher Kadett

1770. .. 11., dann Leutnant im badischen

Kontingent zum Oberrheinischen Kreise,

f Straßburg 1777. 25. 9.

Fortsetzung

siebe nächste

Reihe.

J o s e p h a Luise,
n. Diersburg 1756.4,7., getauft Oberschopfheim 1756.5. 7., er-
zogen im Kloster Dieuze 1764. 15.10. bis 1774.. . 2.,
Nonne, dann Priorin im Kloster der Frauen zum heiligen
Grabe zu Baden, floh beim Einfall der Franzosen zu ihrer
Schwester nach Walsleben 1796.

s

-t

er
c
'-i

Karl-Christoph Georg Xaverius,

n. Offenburg 1789.1. 8., erzogen im Kloster Allerheiligen, in Großherzoglich

Badischen Militärdiensten 1806—1810 und 1813—1815, nahm an den Feldzügen

gegen Preußen 18U6/07, Österreich 1809 und Frankreich 1813/15 teil, zuletzt als

Kapitän 1. Klasse, Großherzoglich Badischer Kammerherr 1830, Grundherrlicher

Abgeordneter der 1. Kammer 1833, Senioratsverweser seit 1834.5.1., läßt das

noch jetzt gültige Familienstatut landesherrlich bestätigen 1834.19.12.,

23. Senior (1846), verkauft sein Haus in Offenburg 1835, erwirbt ein solches

mit Ökonomiegebäuden in Diersburg, verkauft es wieder an Franz Freiherrn

von Reischach 1859 (51?), vollendet eine Familienchronik um 1850, f Freiburg

1871.19. 4., begraben Diersburg auf dem kath. Friedhof.

Maria Anna (Nannette),

n. Offenburg 1790. 7.10., f Bühl

1870.12. (oder 13.) 12.,

begraben daselbst;

heir.: Bühl 1808.15.4. Emanuel

Lichtenauer, Postmeister

zu Bühl.

CD
loading ...