Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Hrsg.]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 3): M - R — Heidelberg, 1919

Seite: 580
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1919bd3/0584
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
GO
O

Röder: IV. Linie, Röder von Diersbnrg. Tafel XVI

Georg Friedrich Röder von Diersburg (s. Tafel XIIa),

n. Offenburg 1589.13. 10., f Lahr 1668.12. 6. ;

heir.: OfTenburg 1624.21.6. (Ehevertrag) Sabine von Stain zürn

Reichenstein, n. 1603, f 1668 um Martini.

Friedrich,
n. 1625. 18. 4.
f 1626.13.5.

Karl (Carol) Johann,

n. Durlach 1626.11.9., auf der Universität Straßburg immatrikuliert 1641,

Gräflich Nassau-Saarbrückenscher Geheimer Rat zu Idstein, unterzeichnet als

solcher zu Nürnberg den Westfäl. Friedensschluß 1660.26.6., (Ölbild von

Joachim Sandrart im Rathaussaal zu Nürnberg), Landgräfl.

Hessen-Darmstädtischer (n. a. Kurmainzischer) Kammerjunker u. Rat, im

Gefolge des Markgrafen von Baden 1668, später Markgräflich Brandenburg-

Bayreuthscher Hofmarschall und Regierungsrat, Herr auf Dreesbach in der

VVetterau (nach Iselin), Besitzer eines Hauses in Lahr, neunter Senior

(1668. . . 10.), tritt wegen Siechtums das Seniorat ab 1670.. . 10., lebt bis 1678 in

Lahr, später in Hanau, testiert Alt-Hanau 1682. 21. 2 , f Lahr 1685. 30.10. (11.?).

Sein Bild (Zeichnung von Sandrart) im Germ. Museum in Nürnberg;

heir.: . . . 1650 Helene Sibylle von Westerhagen (Westernh.), Tochter des

Hans Albrecht und der Helene Gruber von Bischeisdorf, n. nach 1626,

t nach 1690.

(Nachkommen s. Tafel XVI a.)

Friedrich Eberhard,
n. 1662.14.5., f Straß-
burg 1685. 16. 6.

Georg Friedrich,

n. Durlach (?) 1627. 4. 11., Markgräflich Baden-Durlachscher

Rittmeister, nimmt am 30jährigen Kriege teil vor 1645.12. 8.,

Oberamtmann zu Lahr seit 1659. 27. 9., kauft den Fegers-

heim sehen Hof zu Straßbug 1659, Markgraf Friedrich VI. von

Baden-Durlach kehrt mit Gemahlin und Tochter in seinen

Hof zu Lahr ein 1660. 28. 2., f Lahr 1666.1. 2., begraben

daselbst 5. 2. ;

heir.: um 1660 Maria Katharina Bock von Blaesheim und

Gerstheim, Tochter des Nikolaus Eberhard und der Eva

Wilhelmine von Elz, n. . . ., als dessen Braut erwähnt

1660. 14. 9., testiert Straßburg 1702.19.12.

Christine Katharine,

n. 1663.25. 11., t 1688.14.8.;

heir.: Bläsheim 1683.9.3. Johann Meinlach von Dettlingen.

Ehe kinderlos. (Witwer der Katharina Sophia von Landsberg

1668—1682 und wiedervermählt 1689 mit Agathe Dorothea

Wurmser von Wendenheim).

Fortsetzung

siehe

unten.




Q-

n>

<
o

ö

Vi

er

c

•-t

Eleonore Sophie,
verkauft den väterlichen Hof zu Lahr

mit ihrer Schwester 1670. 23. 2.;

heir.: 1) 1656. 22. 7. J o h a n n (Bans) Wolf

von Götzen, wahrscheinlich a. d. H.

Zehlendorf in der Mark Brandenburg,

Gräflich Nassauschen Major (Oberst?),

Amtmann zu Lahr,

später Nassauschen Oberamtmann

daselbst;

II) vor 1668. 24. 12. Philipp Karl

Friedrich Scheydt, dem Patriziat

der Reichsstadt Hagenau

entstammend.

Otto Friedrich Magnus Eberhard,

Ludwig, n. 1636.8.5., erlernt die französische

n. 1634. 5. 9., Sprache in Nancy, «ist zwischen Ding-

t 16H6. lingen und Friessenheim von einem

(1635. ?) 23. 7. andern auch Edelmann des Geschlechts

von Rathsamhausen, zu Pferd mit

zwoen Kuglen durchschossen worden,

daß er in wenig Stunden gestorben»

(in einem Duell?) 1665.15.3.

(Sonntag morgens).

Maximilian,
n. 1637.15./25.11.

f 1638.1.8.

Egenolf,

n. 1639. 1.8.

t 1640.5. 2.

Sabine,
f auf einem Gute bei Straßburg
1672. 8. 8. ;
heir.: Straßburg 1663.18./28.7.
(Heiratsvertrag), kirchlich Lahr
1663.21./31. 7. Friedrich Ludwig
den Jüngeren Chanowsky (Kanoffsky)
von Langendorf, n. 1636, Kaiserlichen
(Französischen?) Rittmeister in Frei-
burg i. B., t 1673. 3./13. (4./14.?) 8.
loading ...