Kladderadatsch: Humoristisch-satyrisches Wochenblatt — 12.1859

Page: 61
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1859/0061
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
CoageiMcher

Vochenkaleadee.




slumoMisch-IniyllIche8 MocheiMitt.



'cwours


l'schied von


Cavour.
Oeßreich kühnen Griffes uns erfaßt?
Wer wir- künftig uns, -ie Kleinen, lehren
Tapfer sein und unsrer Haut uns wehren,
Wenn ihr Großen uns im Stiche laßt?
GR.
Aber ICH — bin groß und du biß klein.
Trotzend allem Hohne neid'fcher Spötter,
Will ich meines Vaterlandes Retter
And im Frieden euer Schutzmann sein.

Cavour.
Nimmer lausch' ich unsrer Waffen Schalle,
Müßig liegt das Eisen in der Halle,
GR.
Äll' mein Sehnen will ICH, all' mein Denken
Äuf Italien gern auch fürder lenken;
Doch für jetzt, mein kleiner Graf, ade!
Laß doch Oestreich toben vor den Mauern;
Steck' den Sabul ein und laß das Trauern,
Kladderadatsch.
loading ...