Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Lothar Meggendorfers humoristische Blätter — 10.1892 (Nr. 79-91)

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.20905#0046
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Meggendorfers Humoriitische Blätter erscheinen wöchentlich 1 mal. — Bestellungen
^ werden in allen Buch- und Kunsthandlungen, sowie bei allen postämtern und

Irt> X/I Zeitungsexpeditionen angenonnnen. (Nr. 3915 des deutschen postzeitungs-verzeichnisses.)
^ ^ j)reis vierteljästrlich 3 ^ Einzelne Nummern 25 -9,. Insertionsxreis 50 ^ die Nonpareillezeile.

Jnseraten-Annahme durch I. F. Schreiber in Eßlingen bei Stuttgart und sämtliche Annoncen-Expeditionen.

X

F« 6.

(s igrrlschivärmrrri.

6err: „Fräulein, steute sind Sie noch 'mal so schän als sonst!

Fräulein: „Mieso?"

Lserr: „weil )hr blondes 6aar so schön zu dem blauen Lsimmel paßt!^

(Alle Rechte sür sämtliche Artikel und Jllustrationen vorbehalten.)

Zerrritze nirhi des Freundes
Her; ....

Zerreiße nicht des Freundes Lserz,
wenn ihm der Arzt gebot Diät,
Und nicht im Ernst und nicht im
Scherz

Lad' zum Souper ihn Abends spät.

Bist du des zarten Mtleids voll,
Sprich ihm von Lachs und Laviar
nicht,

Aus daß er nicht in bitterm Groll
verchiille weinend sein Gesicht.

Und wenn dein Freund dich bebend
fragt,

Gb's Arebse schon und Spargel
giebt,

G tstu', als hätt' er nichts gesagt,
Schweig' still und mach' istn nicht
betrübt.

G schweige still und denke dran,
Menn's dir auch jetzt vortrefflich
geht,

lver weiß, vielleicht schon morgen
kann

Der Arzt verordnen dir Diät.

Der letzte Mangel.

„Unser jdulver ift jetzt einsach
vollkommen, sage ich Ihnen! —
Rauchlos, knallos, — was sollte
es noch sein?"

„K o st enlos!"

Ged anken splittrr.

was man auch bringt, 's ist alles alt!
So hört man Luch stets klagen;
Nichts Neues giebt es unter'm Mond,
Man müßte denn — die Mahrheit
sagen I
 
Annotationen