Meyer, Adolf
Ein Versuchshaus des Bauhauses in Weimar — Weimar, 1925

Page: 15
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/meyer1925/0021
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
GEORG MUCHE

15

DAS VERSUCHSHAUS
DES BAUHAUSES

Die schönsten Häuser nützen nichts, wenn die Bewohner sich die Errungen*
schäften der modernen Zeit nicht auch in der Lebensführung zu eigen machen.
Die altmodische Gesinnung macht auch das schönste und praktischste Haus zu
einer Rumpelkammer, die mit unzweckmäßigen, veralteten Möbeln, mit über*
flüssigen kunstgewerblichen Gegenständen, mit Erinnerungs* und Erbstücken an*
gefüllt ist, oder zu einem Hausmuseum, das durch die Anhäufung von Kunst und
Gegenständen aus den verschiedenen Stilepochen vergangener Handwerkskulturen
den besonders guten Geschmack der Bewohner zum Ausdruck bringen soll.
Derartige Häuser gehören nicht in die Gegenwart. Sie dokumentieren die Ver*
gangenheit mehr, als für die fortschrittliche Entwicklung und die Hygiene der
Städte gut ist.
Das Ideal des Wohnhauses liegt in der Zukunft und nicht in irgendwelchen ver*
gangenen Kulturepochen. Es entsteht aus den kulturellen, sozialen, ökonomischen
und hygienischen Forderungen der Zeit. Die Wohnung ist eine Einrichtung
zur Pflege der körperlichen und geistigen Gesundheit des Menschen.
Ihre Vervollkommnung muß mit der wissenschaftlichen Forschung und den Erfin*
düngen der Technik Hand in Hand gehen. Es ist notwendig, daß durch die An*
wendung der Prinzipien der höchsten Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit und
durch den möglichst großen Ersatz der menschlichen Arbeitskraft durch die mecha*
nische und elektrische Leistung die Veränderung, Vervollkommnung und Ver*
einfachung des Haushaltes erreicht wird.
Die Umständlichkeit und Unzweckmäßigkeit der üblichen Haushaltsführung ist
eine Gefahr, die auf das Familienleben oft nahezu vernichtend wirkt. Die Frau
wird durch die Überhäufung mit banaler und mechanischer Arbeit zur bloßen
Arbeitskraft herabgewürdigt. Sie wird interesselos für die höheren Aufgaben des
Lebens und damit geneigt ihre Ideale sentimental in der Vergangenheit zu suchen.
Sie trägt, ohne es je gewollt zu haben, zur Verkümmerung des Familienlebens bei,
das damit aufhört, eine Stätte zur Pflege und Entwicklung der Bestrebungen des
Zeitalters zu sein.
Die falsche oft zimmermäßige Einrichtung der Küche ist die Ursache für viel
Schwierigkeiten, die übermäßigen Zeitverlust zur Folge haben. Die Küche soll die
loading ...