Universitätsbibliothek Heidelberg [Editor]; Miller, Matthias [Oth.]; Zimmermann, Karin [Oth.]
Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 304 - 495) — Wiesbaden, 2007

Page: 621
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/miller2007/0681
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Cod. Pal. germ. 493

ders Paul, Neapel, 4. Dezember 1535. - (392 r-393 v) Karl V. befreit Dr. med. Balthasar
Eislinger (studierte in Heidelberg; Teopke 1, S. 517; württembergischer Leibarzt seit
1540; Pfeilsticker, § 330), der sich unerlaubt in die Dienste Herzog Christophs von
Württemberg (1515-1568; EST N.F. 1/2, Taf. 257) begeben hatte, von allen Strafen und
gibt ihm freies Geleit, Villafranca bei Nizza, 15. Juni 1538. - (394 r-395 r) Karl V. widerruft
die Begnadigung Dr. med. Balthasar Eislingers (vgl. 392 1), da dieser sich in Kriegszügen in
Frankreich gegen den Kaiser verdingt habe, Toledo, 24. März 1539. - 365 v, 368a'' :' 1-368f :;' v,
369 v, 374a ::' r-374k ::' v, 377 v, 377a ::' r-377e ;:' v, 389a ::' r/v, 395 v, 395a ::' r-395e ::' v leer.

(15. 396 r-415 v) FORMULARE FÜR ACHT- UND BANNBRIEFE, SOWIE PRIVI-
LEGIENBRIEFE. >Pnuation. Acht vnd Bannbrief Declarationes Bannj et priuilegio-
rum<. (397 r-399 r) Karl V. verhängt wegen der Vermittlung von Kriegsknechten an den
König von Frankreich über Graf Ladislaus zum Hagen die Acht und erklärt die Verwir-
kung der Lehen und deren Übertragung auf den kaiserlichen Truchseß, Balthasar von
Rabenstein, Mantua, 10. April 1530 (RRB, Nr. 4.518). - (400 r—402 v) Karl V. erklärt fiir N.
von Pappelau die adelige Geburt und bessert sein beschriebenes Wappen, ohne Datum. -
(402 v—407 v) Karl V. widerruft die Erhebung des Geschlechts der von Haller in den Ritter-
stand, ohne Datum. - (410 r—413 r) Karl V. schreibt auf den 31. November 1543 einen Reichs-
tag nach Speyer aus, Genua, 2. Juni 1543. - 396 v, 396a ::' r-396d ;:' v, 399 v, 399a ::' r-399d ::' v,
413 v, 413a ::' r-413g ::' v, 415a :;' r-415k ::' v leer.

(16. 439 v-442 r) FORMULAR FÜR EINEN PASSBRIEF. >Ausschreiben oder Paßbnef
Keyser Karls des funfften als Ir M L gegen dem Hertzog Wilhelmen von Gulch etc. vnd Fran-
ciscen den Gottlosen Kunig in Franckreich Anno etc. 1543 auß Hispanien als Ir M L leben-
dig thodt gesagt worden ist<. (439 v-442 r) Karl V. befiehlt den Reichsständen, die von ihm
beauftragten Hauptleute Jörg von Bulach und Bernhard von Schauenburg mit den mit
ihnen ziehenden Kriegsknechten ungehindert durch ihre Gebiete ziehen zu lassen, Cre-
mona, 15. Juni 1543. - 442 v, 442a ::' r-442c ::* v, 503 :;' r-505 ::' v leer.

II.

Drucke (Bll. 332-339, 416-423, 424-431, 432-439, 443-482, 483-498, 499-502). (1. 332 r-339 r) Vertrag im Funf-
tzehen hunderten vnnd Fuenffundzwaintzigsten Jare der Landt Preussen halben zwischen Kuenig Sigmunden
vonn Poln vnnd Margraue Albrechten von Brandenburgk etwan Flochmayster Teutschs Ordenns vffgericht ...,
[Würzburg: Balthasar Müller 1530] (VD 16, ZV-21.959). - (2. 416 r—423 r) Die Bull vnsers heiligsten Herrn vnd
Vaters Herren Pauli aus Goettlicher fuersehung dises namens des dritten Roemischen Bischoffs ansatzung vnd
ausschreibung eines heiligen gemeinen Concilij betreffende, [Nürnberg: Johann Petreius 1536] (VD 16, K 397). -
(3. 424 r—431 v) Ordnung der neüwen Müntz ..., Tübingen: Ulrich d.Ä. Morhart 1525 (VD 16, D 1.049). - (4. 432 r-
439 r) Der Durchleüchtigen Hochgebornen Fursten vnnd Hernn Hern Vlrichs Hertzogen zu ’Wirtemberg &c.
Vnnd Hern Philipsen Landtgrauen zu Hessen Grauen zu Catzenelnpogen &c. Ansuchung bey Key. M. vnd
Koenig ..., Marburg: [Franz Rhode] 1534 (VD 16, W 4.440). - (5. 443 r—482 v) Fabian Frangk, Orthographia
Haimliche vnd verborgne Cancellei. Orthographia wie mann recht gründtlich teütsch schreiben sol. Wie ein güt
freundt dem andern haimliche vnd verborgne brieff ... zü schreiben mag ..., Straßburg: Jakob Cammerlander
1540 (VD 16, F 2.282). - (6. 483 r—498 r) Johannes Andreae, Spiegel des rechtens Fürsprechen oder Redner ...,
Straßburg: Bartholomaeus Grüninger 1539 (VD 16, J 366). - (7. 499 r-502 r) Lanndtpot Hertzogthumbs Bairnn
&c Der guldein vnnd sylbrein Münss halben jn was werdt ain jegliche genomen soll werden, [München: Hans
Schobser] 1511 (VD 16, B 998). - 339 v, 416 v, 423 v (bis auf Federproben), 439 v (bis auf hs. Titelblatt für folgende
Urkunde, s.o.), 443 v, 446 r, 481 v-482 r, 498 v, 502 v (bis auf ausgestrichenen hs. Text, s.o.) leer.

MM

621
loading ...