Miller, Matthias; Zimmermann, Karin; Kalning, Pamela; Universitätsbibliothek Heidelberg
Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 671-848) — Wiesbaden, 2016

Page: 2
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/miller2016/0036
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Cod. Pal. germ. 671

2r/v INHALTSÜBERSICHT ZU EINER ALCHEMISTISCHEN SAMMELHAND-
SCHRIFT. >Inhaltt dieß Buchs. Christ: Sandtners<. Vom Einganng deß Erstenn Plats ...
2V... gott geb gnad vnd verstand dazu Amen etc. 12 Marcy 15 76 h. Genannt werden fol-
gende Texte: ein Traktat allerlay particularische sophistische Proceß gold vnd Silber, al-
lerlaj mercurey vnd Corrosiuische wasser darauff nit viel zuhaltten ist, gelehret zu ma-
chen-, Bernhardus Trevisanus, von dem lapide philosophorum, ist im Jahr 1574 gedruckt
und an den Adressaten der Hs. dediziert worden (vgl. VD 16, B 2011); medizinische Re-
zepte; Theophrastus Paracelsus, ‘De mineralibus’, so an Iezo im Druckh bej den Colni-
schen Archidoxis gefunden wurdt; Arnoldus de Villa Nova, Sendbrief De lapide philoso-
phorum an Papst Benedikt II., geschrieben 1533; vgl. Schofer, Katalog, S. 335.
3r-4v WIDMUNGSBRIEF. Georg Gemblich an einen Fürsten (vermutlich Ludwig VI.
von der Pfalz). >Trewe Warnung vnnd khurtzer vndterricht de Mercurys Metallorum,
wie die verstanden werden sollen<. Dieweill die Sophisten, Iegleich auch dj vonn sich selbst
... 4V ... vnsers Seligmachers willen Amen etc. E. F. G. vndertheniger gehorsamer diener
vnd distilator Georg Gemblich Wendl genand. Zu Georg Gemblich siehe Schofer, Ka-
talog, S. 335-337.
III.
Bll. 5-48*. Lagen: 11 II48*. Bll. 47*748* nicht aufgeschnitten. Wz.: Türme, im Sockel Buchstabe m (auch in Cod.
Pal. germ. 188, 407, 683), Piccard 3, Typ VIII/M 235-236 (Ansbach u.a. 1574/1575), identisch in Faszikel I.
Schriftraum (rundum durch Striche in roter Tinte begrenzt): 13,7 x 9,4; 19-20 Zeilen. Deutsche Kursive des
16. Jhs. Überschriften, lat. Begriffe und Namen in Auszeichnungsschrift. Ab 16v regelmäßig Reklamanten.
Herkunft: Datierung und Lokalisierung anhand der Angaben llvund lr (s.o. Faszikel I). Widmung an Kurfürst
Ludwig VI. von der Pfalz.
Schreibsprache: unspezifisches Hochdeutsch.
5r—llv WIDMUNGSBRIEF. >Dem Durchleuchtigen H och geb ornen fürsten vnnd herrn,
herrnn Ludtwigen Pfaltzgrauenn Bey Rhein, Hertzogen in Bayernn Der Obern Chur-
furstlichen Pfaltz Stadthalter, meinem gnedigen fürsten vnd herrn.<. ... llv Actum Am-
berg Am Tag Ludouicj den funfvndzwantzigsten August] Anno 1575 h. E: F: G:
vndertheniger gehorsamer diener vnd distilator. Georg Gemblich Wend[l] genand vom
Hoff. Zu Georg Gemblich s.o. Faszikel II.
12r-45v PS.-ROGERUS BACON, DE SOLE (in der dt. Übersetzung des Georg
Gemblich; auch: Tractat von der wahrhaftigen Composition des Lapidis Philosophorum).
12r >TRACTAT DE SOLE. FRATRIS ROGERII BACHONIS ORDINIS mtnorum
Anglicic. 12v >Volgt des Autors Vorredt<. 13r>PR7EFATIO<. Es habenn die alttenn vnnd
gerechtten philosophi gesagt, Vbi natura desinit, ibi ars incipit. ... 45v... der vntzerdrenli-
chen ewigen heyligen dreyfaltigkeit Amen Amen etc. Druck: Frankfurt/M.: Nicolaus
Bassaeus 1597, S. 109-167 (VD 16, A 4356; geprüft am digitalisierten Exemplar der ULB
Sachsen-Anhalt). Zu Rogerus Bacon (um 1219-um 1292) siehe William R. Newman, in:
Alchemie. Lexikon einer hermetischen Wissenschaft, hrsg. von Claus PRiESNER/Karin

2
loading ...