Montfaucon, Bernard de; Schatz, Johann Jakob [Editor]
Griechische und Römische Alterthümer: welche der berühmte P. Montfaucon ehemals samt den dazu gehörigen Supplementen in zehen Bänden in Folio, an das Licht gestellet hat, ... — Nürnberg, 1757

Page: V
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/montfaucon1757/0005
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


: isr so rool sehr wenig, atö auch nicht sonberlicb erheblich, was ich km &*
ser ju sngen Ijabc; ti betriff Mo« mid;; intern ich babjn ju sehen habe,
wie ich meine sefjr geringe Slrbeit, bei) biesem 9lu6jug aus ben OTontfaus
_. comsdjeu 20tettl;umerii binteid;enb entschulbigen möge: ia nad; mar
ner eignen ©nstd;t, mit »iel mc()t babe» glitte ju tijun geben sollen. 3d; werbe mid; be«
sro mehr beslrcfacn, fcurdj m6gttd)sleÄürje hier wenigsten« bem Seser ju gefallen, je gerin<
get ba$ isl/ wa« id; nicht sowol umjlänblicf) »orstcllen, «I« nur obenhin berühren bavf,
dud) je unangenehmer eS für mich also sevm mufj. <2Baei baS eigentliche gamc 55oti>»
ben an std) betriff, U$ größere unb fojibare tTJoittfauconisd>e XüerE in einen Slugjug
ju bringen: so fem mir Sie Stire nid)t beilegen Iassen, in basselbe eigentlichen wirflicjjen
©nsto gehabt ju haben. & mar bie ganje Einrichtung besselben sebon }u ©tanbe ge*
fommen, genehmiget unb besdjlossen worben, ehe id; noch ba»on rauste; id) bin fasc »on
ungefähr / unb ohne bergleicben selbft mir »orgesetjt ju haben, nachher baju »ermoebt wor*
ben, einigen £heil baran ju nehmen. Sfaicbbcm id) auf bie Untoersttät 2ilt5ot'f berufen
worben / b«tte bie @t)rc bem nunmebro |>ocbseI. .£>errn »on Sbner, jwenten Sosunger ber
SKeicbSstabt unb Keoublif rtümbevg aufjuwarten; bessen 35erbienste um tiese sowol,
alc! um bie gelehrte SKeoubiif / ewig unuetgepid) se»n werben ; sD gewiS fan biese einen
teutsd;en päresf an ihm »erebren. Schon bei) ber emtern ober brittenttnterrebung mit
biesem SUdcenaten tonnte id) mahn, wie siel ict) ber Empfehlung geneigter greunte ju
banfen haben müste; henn mir selbst sonnte et? nid;t jusd;reibcn, so »ieler besonber« gndbfe
gen Sleusserung mid; selbst fällig gewiesen ju fiaben. Sieser £>err eröfnete mir mcf)rerlct;
gelehrte Storbaben, worin er mid) »ie!leid;t brauchen ju fonnen glaubte, obngead;tet ber«
gleichen Sdbigfeit bei) mir nicht finben tonte. Sr äuserte baneben eben biese« Sorbaben,
ba(j in XTTünibevg jefjt barauf umgegangen würbe, einen SluSjug «trö bem tTJcmtfau»
cemisdjen grossen Sßerse »on 3lltertf)ümern ju liefern/ ben 4>err Jöirector Scbag in
Strasburg machen würbe; er sei)e testo mel;r bamit jufrieten, ba er ti für eine gute @e*
legenbeit anseben wolte , ein unb anberg ton seinen eignen ©eltenljtiten <sx& Um %tttt
tijum bereinst in einem anhange »on Susa'ßen baju berjugeben. @r wolte auSbrücflid),
id; solte mid; biesem 2tor[)aben mit unterjieben. Sa ju gleid;er geit |)err ^iebtenste*
ger, ein beritbmterbasigerÄmstlerinÄ'upfcrstcdjen, cingleidieä »on mir »erlangte: so
salje nicht/ wie mid; biese« Eintrages ganj unb gar begeben unb überbeben wolte, ohne
Bon meiner sdjulbigen Sienstgeslisscnheit selbst ein nacbtbeiligeä Urtbcil tl)ätig ju fällen; ob
mir gleich nicht sebr »ielgcit übrig seon sönte, ia eben ein acabemisd;eä ansebnlid;e« Seht«
amt ansutreten im SSegrif war. 3cb gab «Iso mein l2Bott, so »iel, a\$ std;8 wolte tbun Ias<
sen, einigen Slntbeil baran ju nefjmen. 3cb habe bem ju folge eine genauere Burcbsid;^
tigung ber banbsd;rifft(icbett Sagen, weld;e eben genannten £n. Birector Scfernj jum 25er<
fasser batten, übernommen. @ie würben »on Strasburg/ wo sie mit 902u|c unb 35e<
ietebt »ersertiget worben, nach nüwberg gesdjitft; id; i)abe mir auch bie @l)re unb
Sreibeit genommen, nach Strasburg selbss einigemal in gewisser 21bstd;t jusd;reiben,
unb meine ©ebanfen unoorgreifiieb ju eröfnen. 3» bem ?lu«jiige selbst l;abe meist bie
X 2 @cf)reib<
loading ...