Probst, Hansjörg
Neckarau (Band 2): Vom Absolutismus bis zur Gegenwart — Mannheim, 1989

Page: XI
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/probst1989bd2/0011
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zeittafel

Zur allgemeinen Geschichte

Zur Neckarauer Geschichte

Das Zeitalter des Absolutismus 1650 -1803

1649-1680 Kurfürst Karl Ludwig von der Pfalz.

1650 Wiederherstellung der reformierten
Landeskirche als einziges Bekennt-
nis in der Pfalz.

1665-67 Der Wildfangstreit.
1666-67 Pestepidemie in der Pfalz.

1672-78 Der Französisch-Holländische
Krieg.

1640-1668 Hans Peter Orth, Schultheiß

von Neckarau und Zentgraf der
Kirchheimer Zent.

1649-51 Johann Baptist Zaberer, erster re-
formierter Pfarrer nach dem
Dreißigjährigen Krieg.

1650 Wiederherstellung der beschädigten
Kirche.

1651-55 Die reformierte Pfarrei ist nicht be-
setzt. Der reformierten Schulmei-
ster Johann Adam Becker versorgt
die Gemeinde.

1655 Neckarau zählt 70 Haushaltsvor-
stände, das bedeutet ungefähr 332
Einwohner.

1655-71 Mit Johann Wilhelm Hansenius
beginnt die lückenlose Reihe der
reformierten Pfarrer.

1660 Die Wiederherstellung des Rhein-
dammes.

1663 Renovation des Neckarauer Pfarr-
gutes.

1671 Erste genaue Einwohnerzählung:
Neckarau hat 428 Einwohner, von
denen 277 reformiert, 98 katholisch
und 64 lutherisch sind. Der
reformierte Schulmeister Kieffer
unterrichtet 40 Kinder.

1673 Neckarau von den Franzosen
besetzt.

1674 Schildgerechtigkeit zum Roten
Ochsen, der ältesten Neckarauer
Wirtschaft.

1676 Die Kaiserlichen vertreiben die
Franzosen aus Neckarau.

1680-85 Kurfürst Karl IL, mit dem die re-
formierte simmerische Kurlinie
erlischt.

1685-1742 Die katholische Kurlinie Pfalz-
Neuburg.

XI
loading ...