Sally Rosenberg <Frankfurt, Main> [Hrsg.]
Münzen und Medaillen verschiedener Länder, darunter größere Serien von Hessen, Sachsen und Mansfeld: Versteigerung: 18. Januar 1926 (Katalog Nr. 59) — Frankfurt a. M., 1926

Seite: 64
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1926_01_18/0070
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
— 64 —

Neufürstliche Häuser.

952. Berg <s' Heerenberg). Wilhelm IV. 1546—86. Dierener Taler 1578.

Geharrt. Hürth, r. Ks.: Doppelt behelmt, vierfehl. Wappen. Madai 1676.

S. g. e.

953. Bretzenheim. Carl August. 1769—1803. Conv.-Taler 1790. Brustb. r.,

darunter A • S Ks.: Das von zwei SLraussen gehaltene gekr. Wappen.
C. Sch. 4992. Sehr schön.

*954. Burgmilchling. Heinrieh Hermann. 1591—1649. Taler 1610. <%> HENR:
HERM: L: B: INBVRGMILCHLINGi ET • WILEERMSDORF • Doppelt
behelmt, vierf. Wappen, daneben 16- 10. Ks.: RVDOLPH • II-ROM:
IMP: AVGVSTVS-P - F • DECRETO: - $ Beiorb. u. geham. Hüftb.
Kaiser Rudolphs II. v. vorn mit Szepter u. Reichsapfel. Zu C. Sch. 4998.
Zu. Mad. 1950. Schwache Henkelspur, s. g. e.

955. Erbach. Ludwig, Johann Casimir u. Georg Albreeht. 1618—27. Taler

1623. Behelmtes vierf. Wappen. Ks.: Gekr. Doppeladler. Joseph 15a
var. Mad. 1684. S. g. e.

956. Louise Juliane, Tochter Georgs IL, vermählt mit Graf Johann Ernst zu

Sayn. V4 Sterbetaler 1670. Schrift in 8 Zeilen. Ks.: Die Gräfin in einem
Segelboot auf bewegtem .Meere. Jos. 24. S. g. e.

957. Georg Albreeht. f 1717- Gulden 1676. GEORG • ALBRECHT - G • Z •

ERBACH-V-H-Z-B- Gcharn. Brustb. r., unten (60) Ks.: <& OMXIA
CVM DEO ET NIHIL SINE EO • I • L • I ■ Gekr. Wappen zwischen
Palmzweigen, daneben \6 - 76 Jos. 33a. S. g. tr.

958. Friedberg. Conrad Low zu Steinfurt. 1617—32. Taler 1622. Stehender

Ritter St. Georg über dem Drachen. In d. Umschrift nie Schilde von
Friedberg u. Kaichen. Ks.: Gekr. Doppeladler mit österr. Brustschild.
Lejeune 47. C. Sch. 5033 var. Mad. 4191. Poliert, s. g. e.

959. Hans Eitel Diede zum Fürstenstein. 1671—85. Gulden 1674. Stehender

St. Georg zwischen den beiden Burgwappen, über denen \ - 6 - 7 1
Ks: Gekr. Doppeladler mit zwei Schilden. Lej. 58c. S. g. e.

960. Gulden 1675. Ähnlich wie vorher. Lej. 59d. S. g. e.

961. Gulden 1675. Ähnlich wie vorher. Lej. 59e. Schön.

962. H Gulden 1674. Wie vorher, aber unter dem Doppeladler (50) Lej. 57c.

Schön.

963. 15 Kreuzer 1679. Dreitürmige Burg, daneben R - A (Reinh. Arnold).

Ks.: Gekr. Doppeladler. Lej. 64a. Gut erb..

964. 3 Kreuzer 1679. Geharn. Hüftb. St. Georgs v. vorn, darunter 3 im Oval.

Ks.: Gekr. Doppeladler. Lej. 62. S. g. e.

965. Kreuzer 1679. Gekr. zweif. Wappen zwischen Zweigen. Ks.: Wertangabe.

Lej. 61. S. g. c.

*966. Philipp Adolph Rau zu Holzhausen. 1685—98. Taler 1690. MONETA •
NOV • ARGEN: CASTR-.FRIDB IN WETT: Der nach r.
sprengende St. Georg den Drachen tötend, I. v. r. je ein Wappenschild.
loading ...