Fischer, Sebastian; Veesenmeyer, Carl Gustav [Editor]
Sebastian Fischers Chronik: besonders von Ulmischen Sachen — Ulm, 1896

Page: 54
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/veesenmeyer1896/0070
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bl. (26. (26b. (27. (27k.

tauffs iniessig gaun, vnd hat es nit gehalten, sunst hat man allen widerteüffern das land ver-
botten, kaim sunst nichts gethon, v

s)m s552 s)ar am ersten tag s)ulyus g°) oder hewmonat (s°) ist zu Zofingen Zn berner biet
ain dispudacion gehalten worden mit den widerteüffern, vnd haund die predigkanten (s°) mit
Znen dispudiert biss vff den neinten tag Zuly aber die widerteüffer haund kain artickcl wellen
nach geben, so sy schon yber dispudiert worden find, die bredigkanten haund gwaltig an Zn
angehalten aber sy haund sich nitt wellen bekeren, die berner haund Zn fryd vnd glaydt
zugesagt, das haund sy Znen auch gehaltcn, also send die teüffer sicher von dannen wider
haiin gezogen, deselben gleychen auch die bredigkanten, vnd ist sollichs gesprech Was sy initt
ainander gedispudiert haben, zu bayden taylen, Zn offnem druck aussgangen, vnd zu Zirrich
getruckt Zin f532 Zar

Weytter wie man nun die widerteüffer nitt hat wellev leyden, vnd sy dureecht (s°) Zn allen
landen, hat Zren (s°) (Bl. (26b) anfachen minder werden von tag zn tag, weder Zren <s°) fil
haben sich gethon in das land merhen, daselbst ist ain her gewesen yber daselb land der hat
sy lassen daselbst wonen, Vnder denen weylen hat der widertauff yber hand gennmen, zu Minster,
vnd sich ain wunderberliche handlung zugetragen wie hernach folgt,

Aain (s°) schneyder, Zohann von Leyden, ain gschwinder Lay, warff sich zuin kinig auff, er
hielt kinglich hos, inachet herzog, hett vil weyber zu .der <Le, wolt das reych Zsrahel wider
auffrichten, das volck auss egypten, Zrem diensthaus Zn die freyhait fiercn, den erdtbodem von
dem gottlosen wesen mit dem schwert ranmen, hett ain grossen anhang, filer ausrierischen,
schmuckten Zr ding mit gschryfft, vnd gaben Zin schein gross wunder, gotts wort vnd gehayss
fir, verhiessen Zn selbst, wie die Zuden zu Zhcrusalein belegert, gotts hilff vnd beystand, gross syg
vnd gligk, aber sy waren gar nach ain gantz Zar zu Wünster Zn ainer gar nottsesten statt,
belegert, wol mit <( oder 5 legern, Znn grosse nott vnd hunger getryben, zulest war die statt durch
verretterey vnd kundtschaft gewunen, alles erschlagen vnd gesangen was darin was, der kinig
sampt seinen herzogen, kniper dolling, vnd seinen hohen briestcrn (Bl. (27) gcsangen, zulest
yeden besunder Zn ain eysin kefet oder fogelhauß gesetzt, vnd mitt glieenden zangen geryssen,
zn aim hohen thurn hinauss gehenckt, vnd also foll semerlich sterben vnd verderben lassen,
Man schetzt biß Zn acht taussent, so vor diser stat Münster, anss Akeinster (s°) seyen vmkomen,
vnd doch nitt yber (5 hundert Zn der statt gewesen, aber durch außfell, geschoß vnd schar-
mitzeln, auch an stirmen vnd allenthalb, so trefflich vnd fraydig sich gewert, das sy fil firsten
vnd heren zu schaffen machten, biß gots stund kam, da inacht ers auff ain mal mitt Znen auß,
des kinigs reym war, gottes macht ist mein krafft, die widerteüffer haben oder send nitt des
glaubens gewesen, wie die andern widerteüffer, die da hielten ain kryft sell kain weer tragen,
vnd sich auch nitt weren so Zn ettwas belaydiget die aber haben sich manlich geweert, mit
bichsen spieß vnd helbarten das best so sy kindt haben, hannd sich dannocht nitt kinden erweeren,
also send die vnd auch ander widerteüffer außgerottet worden, auch die Zn das land merhen
gezogen stnd, ist ain anderer her kumen vnd die selben auch vertryben, also nach dem selbigen
hat man nicht fil widerteüffer me sunden v

(Bl. (27b) Zm (555 Zar Zst die statt schiltach, an dein schwartzwald gelegen, voin teüffel wie
man sagt, angezintt vnd gar verbrunen v

Zm (5<(0 Zar ist ain mechtig haysser dirrer sumer gewesen, deßgleychen bey inans dencken
nitt ist gwesen das sor grosser hitz das gras Lutter weyß ist worden, als das korn wen mans
schneyden will, vnd auch die bletter vff den beimen verdorret, das sy ab den beimen fielen vm
sant Zacobs tag, als ob es vm sant gallen tag am herpst wer, vnd hat man vor sant Zohanes
tag anfahen schneyden das korn hie zu Vlm, vnd an sant petter vnd pauls tag, der war der
28 tag brachmonat, da hett man hie zu Vlm new koren sayl, das koren was gutt gwachsen
aber litzel, und galt der keren 2 gulde, der rock 2 psund heller vnd (5 ß (Schiilmg) die gerst 56 ß
der haber 25 ß vnd ain metz erbis 5 ß der haber was so gar nitt geradten, das an ettlichen
orten ettwa x oder (<( suchert ackers nit ain snder haber geben haund, das was der bauren
klag vff der alb, Weytter des weins halb, der wein ist mechtig wol geradten, man hat hie vff
dem inargckt reyff trauben fayl gehebt an dem (7 tag hewmonat (Zuii), vnd hat man newen
loading ...