Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 358r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0751
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Leudischtt Sprüchwörter ZZ8
dz er sein lob lieber hört/ denn daß man jn
schende/ Aen alles das vns schendrlich an
steht/das decken wir zu/ vnd verhölen es»
Wir wolten auch / dz alle Menschen vnsern
schaden vnd schände decken vnd verhölen
odcrentschuldigcnhülffen.^erwiderumb
was löblich vnd ehrlich vo vns gechan ist/
das können wir nicht schelten.Wir wolten
auch dz es allen Menschen wol gefiel/vnnd
dastelbig loberen/denncs ist kein Mensch so
dcmutrgs sinnes/das nit lob begerre. Var
umhhandcltdcrwidcr drenatur/welcher
frch selbs schendet/chut nit allein narrrsch/
sander ist gar keim mensche gleich/noch ern
mensch zuncnnen Wenn man das lob vnd
die ehre weg nimpr von dcrerden/so kL die
welr mmcrbestchn/denn vmb lobswillen
rhun alle hohe köpffjrwetck/alle kriegsleu
re vnd starckeAeldcn jre manherr.Vnd die
wersen sagen/ wenn mann ein kind kennen
wrl/darauß zncht vnd ehre soll werden/so
fol man es dabei kennen/Wenn es lust hak
zumlobe/vnd gcfc'ir jm wol/wenn es et--
was thut/dz lobs werde rst/vn erschrickt/
wenn es rhutwas scheltens wirdrg ist.
66 7
S» bist derkrtwc Eckhart/da
warnest jrdcrman.
loading ...