Albini, Franz Josef ¬von¬ [Bearb.]; Hartmann, Kaspar [Bearb.]
Für und Wieder die Mainzische Konstitution: bestehend in I. D. Teutsch Etwas über die mainzische Konstitution. II. Hartmann Etwas über das Etwas des D. Teutsch. III. D. Teutsch Ein Paar derbe Worte an Kaspar Hartmann — Frankfurt, 1793 [VD18 13545221]

Seite: 22
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/albini1793/0026
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
—22 —
chenTheile derDürger nicht ein Bund Stroheszum
Lager übrig bliebe, wenn man von ihnen die voll-
siändiaen Schatzungen erheben wollte. — Gibt es
denn für da so glücklig gelegene Mainz keine bau«
erhafrcre sdiielle» der Nahrung und des Reich«
jhums, als die Verschwendung und Schwelgerei
des Fürsten und Ad ls? o gewiß ' Main; lebe« im
Wohlstand, in besserem vielleicht, obwohl nicht so
glänzendem Wohlstand, als jezk, ehe Fürst undAdcl
so verschwenderisch waren.. Und Münz wird erst
in der Folge cinsshen, wie sehr glücklicher und un-
erschütterlicher sein Erwerb gegründet werden
kann, wenn es mit Frankreich verbunden, die
glücklichste Verfassung emeS Freistaats genießt- —
" Sie sind mit dem j- tzigen Kurfürsten nicht
„ zufrieden, weil er zuviel Aufwand gemacht habe.
„ War aber dieser Aufwand wirklich ein Unglück
„ für die Stadt Mainz ?„ *) wie verschmor Sie
hier, m in tbeurer Herr Dokto:, nur die Stadt
nennen ich glaube, es ließ sich vis! über das Un-
glück wenigstens über das moralische Unglück sa-
gen, Welches durch den Aufwand öeS gnädigsten
Herrn über die Stadt kam!! Man sehe den Main-
zer Bürger, dessen Frau, dessen Kinder — f.st alles
ist von der P achtliebe, ih-es Fürsten oder Adels,
Don dessrnEchwelqereicn undAusschweifungen an,
gcstekk. Man staunt, zu hören, daß jenes mit Hut
und Federn im scidnen Kleide einher rauschende
Mädchen eine Schneiders, eincSchusicrskochter,
Laß jener junge Herr, den man, dem ersten An,
blicke nach, wenigstens für einen jungen Herrn von
Adel nimmt, ein Sohn eines Handwerkers oder
gar cinGeselle sei- **) Man setze hinjü die täglichen
*) Aller Erwerb bringt keinen wahren, dauerhaften Vor-
teil, wenn er Folge vom Luxus der großen ist. Das
Geld kimmet nicht unter die niederenKlasseu-WelMa-
bend wird der Staat, wenn der arme Bauersmann,
wäre es auch nur durch mühsame Spinnerei, viel ge-
winnt. A. d. H.
Als» eins Abart der Gleichheit fand man hier.
loading ...