Allgemeine theologische Bibliothek — 3.1775 [VD18 90309928]

Page: 221
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775/0233
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Revisionen. 221
träte, sich einander selbst von ollem bürgerlichen Vor-
rechte ausschlössen. Wenn nun so sich eine jedeKir-
chengcmeinschaft in ihren unzugänglichen Mauren
hielte, die Römischkatholische in den Ihrigen, die
Griechische in den Ihrigen, der Socinicmer in den
seinigen, der Muselmann, der Gueber u. s. w. der
Araber alle Unmuselmänner mit Kameelmiste ver-
brennte, die Venetianer die deutschen Protestanten
in die Lagunen, dir Türken alle Franken und Grie-
chen unter d m Freudenqetöne der heiligen Signal-
scküsse in das schwarze M er werfen ließen, welche
Glaubende niakut würde dann in diesen grossen oder
kleinen Bezirken seyn l Nur würde die zum bessern
Fortkommen des M«mschenthierS so nöthige gegen-
seitige Mittheilrmq und Gemeinschaft der vernünfti-
gen Erdenbewohner etwas darunter leiden; und wir
wissen s lbst nicht, wie der Flor der so weit arrsge--
breiktten Handlung der guten Stadt Hamburg da-
bey bestehen würde?,, Wir empfehlen den übrigen
Theil der Recension zum Nachlesen. 4) Zacha-
riä—> freyo Übersetzung der Psalmen und—- s)
Tellers Versuch einer Psalmenübersehung. Der
Recensent weiß das gute der TeUerschen Arbeit —-
doch immer nicht anschauend genung zu machen, so
wenig als er mit dem Geiste des Kenners zu tadeln
scheint.— Ueber die Anmerkungen des V. ist gar
nichts gesagt— Von Zachariä aber urtheilt er
richtig, daß er seinen Text zwar verstanden, aber durch
einen weitschweifigen Ausdruck zu sehr durchwässert
habe. 6) l'elleri ^raecerica Lea.
Unter den kurzen Nachrichten erscheinet zuerst
der P. R. Graser. Seine Predigten verdienen
allen
loading ...