Allgemeine theologische Bibliothek — 5.1775 [VD18 90309928]

Seite: 90
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775b/0102
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
90

Der betende Christ.
Was soll doch die „fromme Menschlichkeit,,
S. 40? Oder ebendaselbst:
Ich bin attf dieser Erde
Dein Pilgrim und dein Gast:
Sieb mir den frohen Geist,
Auf deine Hand zu sehen.
Oder S. 41:
Den Gott —
Deß Huld des Mondes Schatten spricht.
Oder ebendaselbst:
Wenn dich (Gort!) die Finsternisse rächen.
Ist nirgends Rettung vor dein Graun!
Aber mit mehr Rechte, als irgend ein geistlicher
Dlchrer, konnte der Verf. S. 6. zu Gott sagen:
Vergieb, wenn dich mein Mund ohnmächtig

preißt.'

S<

XVIIL.

Drey Predigten von Georg Christoph Dahme.
8. London, 1775.


tz»ine Predigt, gehalten den 2ken Ian. 1774-

an dem Tage der Einweihung der neuen
deutschen lutherischen Dreyeinigkeits-oder sogenann-
ten Hamburgerkirche in zu London,

von
loading ...