Allgemeine theologische Bibliothek — 5.1775 [VD18 90309928]

Page: 344
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775b/0356
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Z44

Revisionen.
vor die Hand, um einen schon hundertmal gesagten
Gedanken noch einmal zu Markte zu bringen, daß
setzt zu viel englische Bücher in Deutschland über-
setzt werden, und daß man manche neuere schlechte
mit altern bestem vertauschen sollte. 8) Lavaters
vermischte Schriften, i B. S. 547. Eben so
elend, schief, transitorisch recensirt, wie das vorige.
9) Seilers Geist und Gesinnungen, S. 266.
Der Recensent versichert, daß es ein recht gutes
Gebetbuch sey, so wie man es von dem Hm. Ver-
fasser erwarten konnte. Zum Beweise der Rich-
tigkeit seines Unheils laste er ein Gebet abdrucken,
davon wir hier nur den Anfang hersetzen wollen,
um unsre Leser zu überzeugen, daß es völlig das
Gegenrheil von dem beweist, was der Recensent
behauptet hat. Es hebt so an:
„Lieber Vater und Schöpfer.' nimm weg aus
mir alles, was deiner Vereinigung mit meiner
Seele zuwider ist: reinige mich von aller meiner
Ungerechtigkeit!,, Lieber Leser! kann wol derEin^
faltige und der Verständige (nimm einen Beter,
welchen du willst) in diesen zwey Perioden einen
Funken von Gedanken denken? und wenn du
überzeugt bist, daß ers nicht kann, so schüttle den
Kopf und sprich: O des elenden Tropfs von Ne-
censenten, der nicht allein diest Gebet als hervor-
stechend abdrucken, sondern am Schlüße seiner
Recension nochmals arwrufen kann! Man (wel-
cher
loading ...