Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 48.1923

Page: 101
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1923/0115
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
NEUE INSCHRIFTEN AUS NICOPOLIS AD ISTRUM.

101

aus Anlaß der frohen Nachrichten über unsere Erfolge gefeiert
habt: da durch die Niederlage der beständig dreist nach der
Herrschaft strebenden Barbaren allgemeiner Friede für alle
Menschen herrscht, und da wir (beide anderseits) zu einer ge-
rechten Gemeinschaft verbunden worden sind und einen ver-
wandten und vollbiirtigen Caesar haben. Deshalb haben wir
Euren Beschluß mit der Euch zukommenden Ehre gelesen und
haben die Geldsendung von 700000 angenommen, da Ihr wohl-
gesinnte Männer seid. Den Beschluß hat uns Ovinius Tertullus
unser mächtiger Freund und Legat geschickt. Gliick auf.

Die Form des Briefes ist die iibliche: 1. das Präscript
(6 öslva tcq öelvl %aiQ£Lv) von Z. 1—21, 2. das Rescript von
Z. 21—37 \ Die Schlußformel svtvxcög erscheint merkwürdig?
da sie sonst nur in Ehren- und VVeihinschriften iiblich ist 1 2.
Die Schlußformel in den Briefen des Kaisers Septimius Severus,
wie auch des Hadrian und Antoninus Pius, ist svtvxslts 3.
Wenn der Schreiber sich aber nicht verschrieben hat, so kann,
nach Meinung des Herrn Prof. Wilcken, svTvycog aus der Accla-
mation, mit der die Briefe des Kaisers begriißt werden, stammen.

Es fehlt am Ende die genauere Datierung und Ortsangabe 4.

In diesem Briefe spiegeln sich die Ereignisse der Jahre 197
bis 199. Der Friedenschluß vom Jahre 195, der den ersten
Partherkrieg unter Severus beendet hat, wurde bald darauf,
durch den Angriff der Parther gegen das römische Gebiet und
durch die Bestiirmung von Nisibis, gebrochen 5 und Septimius
Severus gezwungen, den zweiten Partherkrieg zu beginnen.
Ohne Widerstand gewinnt er das ganze Gebiet zuriick, auch die

1 Zeile 21 und 26 gibt ähnliche Ausdrücke, wie der Brief des Sep-
timius Severus vom Jahre 196: ,cpaveQOJTaza eyvwv (L[a] zov xpTjfpiofrazog . . .
,. . . TjO'&Tjv ot\l Si'avx'o Srf\uooiav r/yayere eoqTiqv . . .’ LafoSCade, Ep. imp.
n. 68 Z. 16, 17 — 18.

2 Zahlreiche Beispiele bei: Kalinka, Ant. Denkm. Bulgariens; Cagnat,
I. G. R. I n. 559, 580, 669, 672, 673, 676, 679 u. a.

3 Ziemann, De epist. formulis p. 355; I. G. XII 7 n. 243; Ditt. Syll. 2,
414; Lafoscade: n. 49, 51, 52, 54-59, 61.

4 Lafoscade: n. 59, 62, 74.

° Z. 28—29. • . . töjv aei d’Qaovvo/uevojv nettjv aqyrtv ßaQßaQOJV . . .
loading ...