Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 49.1924

Page: 162
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1924/0169
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
162

WALTHER WREDE

Der 'vcä'oxog'.

An der Gabel, die Paßweg und Pfad zum Kastell mitein-
ander bilden, also gerade auf der Sattelhöhe, liegt der kleine
Bau (‘Turmreste’ der Karte), dessen Plan Abb. 4 wiedergibt.
Sein Grundriß mit der einen Hälfte der Schwelle und der Ober-

fläche des großen Bettungssteines im Innern lag immer zutage,
und es ist von vornherein anzunehmen, daß die Reste schon
einmal durchwühlt worden sind. Wir haben im Anschluß an
die Arbeit im Kastell (s. u. S. 164f.) das Innere bis auf die im
Plan verdeutlichten unerheblichen Stücke sowie die südöstliche
Ante gereinigt, vor der Front vergeblich nach freistehenden
Stiitzen gesucht.
loading ...