Argos, oder der Mann mit hundert Augen — 3.1793 [VD18 90283848]

Page: 126
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/argos1793a/0140
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
126
Weißmann. Auch diesem Nebel wird ge -
steuer werden. Zwei Dinge sind schuldig am
Vc> f..lle der Affignctte: das Mistrauen auf
dis - eue Ordnung der Dinge, und die Menge
des Papiergeldes. Wenn beide Ursachen auf-
hören, so wird auch dieses seinen wahren
Wehrt erhalten. Also tapfer auf hie Preußen
und Oestreicher zugeschlagen , und das Noch-
lehn von IOOO Millionen eingetrieben; so ist
uns geholfen, ivoo Millionen machen gar
viel aus. Wenn so viel weniger im Umlauf
sind; so wird man das gleich spüren. Dis
Reichen mögen ihre Kästen und Portefeuilles
öffnen: sie taugen ohnehin nichts zum Strei-
ken und zum Arbeiten; so mögen sie, mit ih-
rem Gelds, das ihnen dazu nur lehnsweise
und gegen Zins abgesodert wird , der Repu-
blik dienen. Ist das geschehen, so muß das
baare, oder gemünzte Geld bei schwerer
Strafe verboten werden. Ich finde diese Mik-
kel nothwendia, und ausführbar. So viel ich
weiß, beschäftigt sich die Convention wirklich
damit.
WillMUth. Nachbar! Nun ist mir wie-
der leichter um's Herz. Nun mag mir Kron-
helm wieder kommen; ich werde ihm aufzu-
rachen geben.
loading ...