Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 21.1958

DOI issue: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.43788#0287
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Fundschau 1954—1956: Karolingische Zeit — Mittelalter — Neuzeit

281

Durch die Neufunde ändert sich an der Datierung des Friedhofes ins 7. Jhdt. nichts (vgl.
F. Moog, Die alamannischen Gräberfelder von Wyhlen und Grenzach in Bad. Fundber.
13, 1937, 119 ff.).
Mtbl. 165/8412 Rheinfelden/Wyhlen. — Verbleib: Heimatmuseum Lörrach.
(Kuhn, A. Eckerle)

Karolingische Zeit
Karlsruhe, Stadtteil Hagsfeld, Ortsetter.
1956: Beim Ausheben einer Abortgrube für den neugebauten Schulpavillon am Ostrand
von Hagsfeld wurde eine umfangreiche Pfostenstellung entdeckt und die Fundstelle
vom Staatlichen Amt für Denkmalpflege untersucht. Ihr Zusammenhang mit dem in
5 m Entfernung heute als „Ruschgraben“ gefaßten Bachlauf ist sicher, die Deutung als
Brücke wahrscheinlich. Das Bauwerk hat zur Zeit seiner Benutzung als Rechen gewirkt
und aus dem durchfließenden Wasser treibende Gegenstände ausgesiebt, die sich ober-
halb in einer dunkel gefärbten Schicht (sandige Mudde) anreicherten. Als datierende
Funde fanden sich zwischen Treibholz und Tierknochen karolingische Scherben.
Funde : 1. Randscherben eines Kugeltopfes aus hart gebranntem, graugelbem Ton
mit nach außen umgelegtem Rand, Schulter verziert durch Rädchen (drei Bänder ein-
zeiliges Metopenmuster) (Taf. 82, 15). — 2. Bodenstück eines dicken Gefäßbodens aus
hellgraugelbem, hart gebranntem Ton, vermutlich von einem Kugeltopf (Taf. 82,16)
(5630).
Mtbl. 51/4916 Karlsruhe. — Verbleib: Archiv Karlsruhe. (Dauber)

Mittelalter — Neuzeit
Badenweiler (Müllheim), Ortsetter. — Einzelfund.
1954: Aus einem Kabelgraben in der Kaiserstraße wurde unter römischen Scherben auch
ein mittelalterlich-neuzeitliches, innen glasiertes Stück geborgen (s. unter „Römische
Zeit“).
Mtbl. 128/8113 Staufen. — (Helm)

Denkingen (Überlingen), Kiesgrube am Nordrand des Ortes. — Einzelfund.
1955: Aus einem Erdaufschluß im Bereich der alten Kiesgrube, die mit Bautrümmern
vom alten Denkinger Turm aufgefüllt war, stammen Teile eines einhenkeligen Kruges
mit breitem Standboden, außen grau, innen leicht glasiert, Hals fehlt; Bodendm. 16,5 cm.
Datierung wahrscheinlich 14./15. Jhdt.
Mtbl. 137/8121 Heiligenberg. — Verbleib: Heimatmuseum Pfullendorf. (Baas)

Eberbach (Heidelberg) „Böserberg“ (Stadtwald Eberbach) 2 km S. —
Neben römerzeitlicher Nutzsteingewinnung (s. unter „Römische Zeit“) lassen sich in
dem Blockfeld auch mittelalterliche oder frühneuzeitliche Werkplätze erkennen. Fehl-
stücke zeigen, daß hier besonders Mühlsteine gewonnen wurden (5611).
Mtbl. 24/6519 Eberbach. — (Dauber)
 
Annotationen