Becker, Hanna Luise; Altdorfer, Albrecht [Ill.]
Die Handzeichnungen Albrecht Altdorfers — München, 1938

Page: 28
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/becker1938/0042
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
drucksmittel der Zeichnung auf farbigem Grund zu einer sinn-
erfüllten Wirkung gesteigert, ohne daß allerdings die Größe und
Erhabenheit des Vorgangs bis zum letzten erfaßt und gestaltet
wäre.

Entgegen einer gewissen Spannung, die der Kreuzigungsdarstel-
lung in den klar und scharf geformten Linienziigen innewohnt.

T. 17 ist auf der Zeichnung Christus in der Vorhölle (Oxford), eine
große Beruhigung getreten. In längeren regelmäßigen Zügen von
hellen und dunklen Linien wird der freie Raum erfüllt. Ein stil-
les Beisammensein von vier Gestalten, die in paarweise zueinander
geordneten Aktfiguren in Vorder- und Rückansicht gegeben sind,
und dessen innere Beziehungen auch von dem in den Wolken er-
scheinenden Dämon nicht gestört werden können, macht das We-
sen der Darstellung aus. Gerade in dem Sinn, wie die von Marc
Anton übernommene Komposition umgebildet wird, zeigt sich die
maßvolle Zurückhaltung Altdorferscher Gestaltung. 13

Zu einer ganz besonderen Wirkung gelangt die Zeichnung auf
farbigen Grund in drei Blättern dcs Jahres i5i2 : Einzelgestalten,
auf braunem Grund gezeichnet, im freien Raum stehend, der nur
durch einen schmalen Bodenstreifen angedeutet wird und der hier
wirklich als dunkler Raum anzusprechen ist. Diese eigenartige
Tatsache, daß der Grund nicht nur Folie für die Zeichnung, son-
dern ein, wenn auch imaginärer, Dunkelraum für die Gestalten
geworden ist, wird durch eine bewußt auf Lichteffekte abge-
stimmte weiße Höhung unterstützt.

Die Bildfiguren sind in einer Funktion oder Bewegung darge-
stellt: Ein stürmender Landsknecht, der mit weitem Schritt in
dieTiefe des Bildgrundes vorstößt; eine zierlich-graziöse Banner-
trägerin, deren großes Fahnentuch sich weit hinter ihrem Kopf
ausbreitet, und ein durch tiefes Wasser mühsam schreitender Hei-
liger Christophorus. Schon in dem viel ausgesprocheneren mo-
mentanen Erfassen von solchen Bewegungen liegt ein großer Un-
terschied zu vei-gleichbaren früheren oder auch späteren Einzelge-
stalten, die in ruhiger Gelassenheit erscheinen und bei denen nur

13 s. Kat. Nr. 54.

28
loading ...