Begebenheiten aus der Natur- u. Weltgeschichte: zu bequemer Uebersetzung ins Italiänische, mit einer Phraseologie — Dresden, 1786 [VD18 14314126]

Seite: 12
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/begebenheiten1786/0014
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
12 Begebenheiten
Ligen 24. rein machten, 25. dergestalt, daß matt
keine mehr stehet.
XI. Der ohnschädlich 1. genommene 2. Gift.
E^rthridateS, König in Ponto, war so z. ge-
lehrt, daß er sechszehn 4. verschiedene Spra-
chen wie seine Muttersprache redete. Er hatte sich
5. gewöhnt, 6. allerlei) giftige Kräuter zu essen, oh-
ne daß sic ihm 7. einigen Schaden 8. verursachten.
Und 9. nach der Hand, dà er sich wollte- ,0. mit
Gift umbringen, ! «. damit er nicht in der Römer
Hände i r. gerathen möchte; so war es ihm ganz
unmöglich, es zu rz. bewerkstelligen. 14. So
sehr hatte sich die Natur an diese Gattung des
Gifts gewöhnt.
XII. 1. Uebertriebene 2. zärtliche Liebe einer
Frauen.
im Jahr i6or. die 4. Savojarden die
Stadt Genf s. überrumpeln wollten, 6. und
ihr?. Streich ihnen 8- mißlungen, so 9. geriethen
Verschiedene der Ihrigen den Genfern 10. in die
Hän-
24. facevano Ubèri 2Z. talmente.
1. preso 2. veleno. Z. eoli llotto 4. Asserenti g. acco-
stumato 6. Averle 7. alcun llanno 8- cagionavano 9.
Poppo poi io. con veleno 11. acciocbs 12. patelle ca-
dere IZ. sll'ellsguire 14. coll tanto.
1. caricato 2. tenero amore Z. come 4. 8avojarlli g.
sorprendere 6. e cbe 7, colpo 8> mancava 9. calle-
vano 10. nelle mani
loading ...