Begebenheiten aus der Natur- u. Weltgeschichte: zu bequemer Uebersetzung ins Italiänische, mit einer Phraseologie — Dresden, 1786 [VD18 14314126]

Page: 30
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/begebenheiten1786/0032
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ZQ Begebenheiten
rie Franzosen, weil sie 6. den Kürzer» zogen, 7. äus-
ser den Todtcn viele Gefangene 8. zurück lassen 9»
mußten. Unter den letzten befand sich der Bischof
von Beauvais, der im 10. völligen Harnisch, und
11. mit bcwafneter Hand war. Der König von
England ließ ihn alsbald in ein i r. enges Gefäng-
mß 1 sitzen, und 14. genau 15. bewachen. Damit
aber der Pabst ihm die Freyheik 16. verschaffen
möchte, so schrieb er an den König von England
«inen i?« weitläufigen Brief, in welchem er de«
gefangenen Bischof seinen Sohn nannte, und ihn
bat, er möchte selbigen 18. auf sein Vorbirten 19.
los lassen. Der König rc>. wollte es aber nicht
thun, und übersandte dem Pabste des Bischofs rr.
Helm, rr. Brustharnisch und übrige rz. Waffen,
und ließ ihm diese Worte der Söhne Jacobs sagen:
24. Siche zu, ob dieses deines Sohnes r s. Rock
ist. Worauf der Pabst für den Bischof zu r6. bit-
ten, 27. unterließ.
XXIX. Die I. wohlfeil erkaufte Weisheit.
r. ^j^ionysius, der Tyrann, z. gieng eines Tages
auf 4. den Markt, wo man 5. Jahrmarkt
hielte,
6. la via piu curta 7. tra l morti 8- lasciar indietro 9.
«lovevano io. armato «la capo à piedi ir. con'le armi
alla mano 12. in una llretta prigione IZ. mettere 14.
attento IZ. culìodire 16. patelle procurare 17. una dif-
fusa lettera 18- alle sue pre^Inere 19. «lare la libertà
20. non voleva guelìo sare 21. l° Limo 22. la corata
2Z. le armi 24. vedi 2Z. è l'abito 26. à predare 27.
tralascio.
i. la ben comprata Lapicida 2. Dionisio Z. andò 4. si
Mercato Z. tenneva Lera
loading ...