Berenbach, Josef
Verzeichnis der neuerworbenen orientalischen Handschriften der Universitätsbibliothek Heidelberg (Teil 1): Zugänge 1927 bis Mai 1928 — [S.l.], 1928

Seite: 219
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/berenbach1928bd1/0013
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Verzeichn. der neuenvorb. orieDt. Hss. der Univ. Heidelberg. 219

A 223: al-Büsiri [Muhammad ibn Sa'id], f 624/1294.

von fol. 2913 an Gebete und Anrufungen Gottes und
des Propheten.

51 Bl ; 8°; 7 Zeilen. Kalligraphisches Musterstück in Nashi. — 5
ca. 1800 a. D. Der Wert des Codex beruht lediglich in der
kalligraphischen Ausführung.

P 229: Gämi [Abd ar-Kahmän ibn Ahmad], f 898/1492.
95 Bl.; 8°; 13 Zeilen. Kleines, enges Nasta'llq. Sehr spärliche
Glossen. — Cop. 908/1502. Cf. Berlin, Pers. 895 ; Ivanow, Pers. 10
Mss. As. Soc. of Bengal 612.

A 185: al-Gurgäni ['Ali ibn Muhammad], as-Saijid asch-
Scharif, f 806/1413.

7 + 112 Bl.; 8°; 21 Zeilen. Gleichmäßiges, deutliches Nasfei. 15
Zahlreiche Interlinear- und Marginalglossen. —• Cop. 1029/1630.
Bkookblm. 1,466; 11,216/17; Berlin besonders 5261; H. H.
IV, 7667.

A 117: Ders. Verfasser.

196 + 166 BL; 8°; „Besonders hübsche Schrift". — Undatiert
[XV. sec. p. Chr.?] Brockelm. II, 208, IV, 1.

P 153: Galäl ad-Din Rümi, f 672/1273.

289 BL; Folio; 25 vierspaltige Zeilen. Sehr schönes kräftiges
Nasta'llq. — Cop. etwa 1800. Cfr. Berlin, Pers. 763 sqq.

A|T 243: öaläl ad-Din as-Sujüti [Abd ar-Kahmän ibn
Abi Bakr], f 855/1451.

UüiSS ^ »lV? o!^3Ls? J, UuüXl) "j 30
mit türkischem Kommentar ohne Angabe des Verfassers
und Titels. ■

30 Bl.; 8°; 19 Zeilen. Nasta'llq türk. Hand. — Cop. 1058/1648.
Grundtest: Brockelm. II, 151, 135.

A 142: Gamal ad-Din al-Isnawi [Abd ar-Kahmän ibn35
al-Hasan], f 1370 a. D.
loading ...