Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 339
Wolfram <von Eschenbach>
Parzival (Band 1): manuscript — Hagenau - Werkstatt Diebold Lauber, um 1443-1446

Page: 208v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg339i/0430
Parzival hat Segramors besiegt und kämpft mit Keye
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Watermark

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Parzival ( Band 1)
Sachbegriff/Objekttyp
Handschrift

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 339i, Bl. 208

Objektbeschreibung

Sprachen
Deutsch

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Wolfram, von Eschenbach
Material (GND)
Papier

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Provenienz (GND)
Bibliotheca Palatina (Heidelberg)

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Wasserzeichen

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2018
Aufbewahrungsort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Parzival hat Segramors besiegt und kämpft mit Keye
Weitere Titel/Paralleltitel
Parzival
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 339, Bl. 208v

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Parzival und Keye reiten mit angelegten Lanzen aufeinander zu. Segramor kniet zwischen den beiden Pferden auf dem Boden. Alle tragen Rüstungen, Keye und Segramor auch Helme. Parzival dagegen hat zu seinem Federhut nur einen Kinnschutz angelegt. 81 A : 83 (ESCHENBACH, Parzival) & 82 A (PERCEVAL) : 82 A (KEYE): 43 C 39 63 11 Tjost, Lanzenstechen ohne Schranke (mittelalterliches Kampfspiel) & 82 A (SEGRAMORS): 31 A 26 12 4 mit parallel gebeugten Beinen auf dem Boden knien; knien: 43 C 1 (+32) der Verlierer eines Wettbewerbs (Sport und Spiele mit Tieren) & 45 C 22 Rüstung, Panzer & 45 C 22 1 Helm & 45 C 14 (LANCE) Streitwaffen (zum Schlagen, Stechen, Stossen & 46 C 13 1 auf einem Pferd, Esel, Maultier, etc. reiten; Reiter(in) & 46 C 13 14 Pferde und verwandte Tiere & 46 C 13 16 1 Sattel und Zaumzeug (Sattelzeug) & 46 C 13 16 12 Gebiß (Zaumzeug) & 46 C 13 16 13 Zügel & 46 C 13 16 15 Steigbügel & 41 D 22 1 (HAT) Kopfbedeckung (mit NAMEN) (+44) Federn als Material für Kleidung & 41 D 23 32 Schuhe, Sandalen

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
20,5-22,5 x 17-19,5,

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Lauber, Diebold
Lauber-Werkstatt
Wolfram <von Eschenbach>
Entstehungsdatum
um 1443 - 1446
Entstehungsdatum (normiert)
1438 - 1451
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Entstehungsort (GND)
Hagenau
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Buchmalerei

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001
Creditline
Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...