Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 345
'Lohengrin' ; 'Friedrich von Schwaben' — Stuttgart (?) - Werkstatt Ludwig Henfflin, um 1470

Seite: 287r
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg345/0595
Die Angelburg-Erlösung: Friedrich stiehlt den Mägden ihr Gewand
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Die Angelburg-Erlösung: Friedrich stiehlt den Mägden ihr Gewand
Weitere Titel/Paralleltitel
Titelzusatz
Lohengrin & Friedrich von Schwaben
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 345, Bl. 287r

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Der durch die Zauberwurzel Pragnets unsichtbare Friedrich stiehlt Angelburg, Malmelon und Salme, die in menschlicher Gestalt in einem See baden, ihre Kleider. 83 (ANON., Friedrich von Schwaben) Szene aus: Anonymus, Friedrich von Schwaben & 44 G 54 4 Diebstahl & 31 A 27 72 baden (Bewegung im Wasser) (+2) Rückansicht (+4) Dreiviertelprofil (+73) drei Personen (+82) Frauen (+89) nackter Mensch & 33 C 22 61 Ausschau nach der/dem Geliebten halten (vor einem Rendezvous) & 13 B 46 Gegenstände oder Personen werden unsichtbar gemacht & 82 A (FREDERIC OF SWABIA) männliche literarische Charaktere (mit NAMEN), Friedrich von Schwaben & 82 AA (ANGELBURG) weibliche literarische Charaktere (mit NAMEN), die Königstochter Angelburg & 82 AA (MALMELON) weibliche literarische Charaktere (mit NAMEN), die Hofdame Malmelon & 82 AA (SALME) weibliche literarische Charaktere (mit NAMEN), die Hofdame Salme & 31 A 23 4 hockende, gebückte Figur (+4) Dreiviertelprofil (+71) eine Person (+91 63) befreien (+93 31) ein Stück Draperie halten (+93 5) etwas bekommen, empfangen & 31 A 27 45 etwas greifen, packen & 44 B 19 1 Krone (als Symbol der obersten Gewalt) & 41 D 21 (DOUBLET) Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt (mit NAMEN), Wams & 41 D 23 1 Hosen, Hosenboden & 41 D 22 1 (FELT HAT) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Filzhut & 47 H 6 (PARTI-COLOURED) Gewebe, Stoff (mit NAMEN), Mi-Parti, Tri-Parti & 41 D 26 56 Gürtel, Gurt, Hosenbund & 41 D 21 1 (Damen-)Kleid & 25 H 21 43 Teich, Tümpel & 25 H 11 23 Felsformationen & 25 H 15 5 Waldrand & 25 G 3 Bäume
Kommentar
Lokalisierung nach "Stuttgart" nicht gesichert

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
12 x 12,

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Henfflin, Ludwig
Künstler/Urheber/Hersteller (normiert)
Henfflin-Werkstatt
Entstehungsdatum
um 1470
Entstehungsdatum (normiert)
1460 - 1480
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Entstehungsort (GND)
Stuttgart
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Buchmalerei

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
loading ...