Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 34.1914

Page: 37
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1914/0045
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
München.

Hans v. Hayek, Richard Pietzsch, Josse
Goossens, C. Th. Meyer-Basel. Besonders
müssen wir noch die Landschaftslithographien von
Maria Caspar-Filser erwähnen wegen der
schönen vollen Kraft ihres Ausdrucks. Eine eigene
Stilisierung spricht aus Göthe Nymans Tusch-
zeichnungen von höchst aparter Charakterisierung.
Phantastische Inhalte suchten zu gestalten Edwin
Scharff in seinen Zyklen, wie Adolf Schinnerer
in seiner grotesken Folge „Das geträumte Paar".
Carl Schwalbachs Bemühungen um eine ideale
Komposition sind bekannt. Von lllustrations-
künstlern sei (neben allbekannten Namen wie Eug.
Kirchner und Qulbransson) insbesondere Wil-
helm Thöny-Graz genannt, der auf seinen klei-
nen Blättern — nach Balzac oder Dostojewski —
durch eine ganz schlichte Art des Vortrags nur mit

der Feder recht packende Wirkungen erreicht. Auf
einer Zeichnung von Georg Pfeil bewunderte man,
wie eine Kopf an Kopf gedrängte Volksmasse zu
großem Leben gebracht ist. In einer besonderen
Abteilung stellte der Bund Münchner Buchkünstler
aus (Ehmke, Th. Th. Heine, Otto Hupp,
E. Preetorius, P. Renner und der verstorbene
Taschner). Die Schweiz vertrat neben A. Welti
u. a. Edouard Vallet, Skandinavien neben Zoir
Erik Werenskiold. Eine besondere Reichhaltig-
keit wies dankenswerterweise die französische Ab-
teilung auf. Beginnend bei Delacroix und Daumier,
führte sie über Rops und über die klassischen Im-
pressionisten die ganze neuere französische Gra-
phik bis zu Cezanne, Sisley, Vuillard, Rysselberghe
u. a. in bedeutenden Beispielen vor und stellte so
einen respektablen Maßstab in die Ausstellung, k. m.

josse
goossens.
»dame in
gelber
jacke«
loading ...