Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Doerner, Max
Malmaterial und seine Verwendung im Bilde: nach den Vorträgen an der Akademie der Bildenden Künste in München — München, 1922

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42160#0011
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Dem Buche fehlen naturgemäß diese Hilfsmittel. Dafür wird
hier in einer dem Maler geläufigen Sprache alles so eingehend
und anschaulich geschildert und erklärt, wie es in einem Buche
nur möglich ist.
Dieses Buch soll das gesicherte Wissen auf dem Gebiet der Mab
technik dem Praktiker vermitteln. Es soll keine Anleitung zum
Malen sein, denn aus Büchern kann man das Malen ebensowenig
lernen, wie auf dem Sofa das Schwimmen. Praxis ist hier alles!
München im Januar 1921
Professor Max Doerner,
Maler.

VORREDE
ZUR ZWEITEN AUFLAGE
Ich freue mich, daß mein Buch den Beifall der Fachgenossen ge*
funden hat, so daß in Jahresfrist eine neue Auflage nötig wurde.
Die größte Genugtuung ist mir aber, daß eine Reihe tüchtiger
Künstler aus meiner Arbeit Nutzen und Anregung gezogen hat
und daß das Ziel, das ich mir steckte, das Handwerk wieder zur
Grundlage der Kunst zu machen, näher gerückt erscheint.
Die vorliegende Auflage erhält erhebliche Erweiterungen. Wie
es sich zeigte, kam die Mischtechnik dem Suchen nach neuen
Ausdrucksmitteln, dem Ringen nach neuer strafferer Bildgestab
tung entgegen und gewann so in Kürze mehr, als ich ahnen konnte,
an Boden. Der neuen Auflage sind bei diesem Kapitel Erläute*
rungen beigefügt, die auf der Grundlage vielfacher Anfragen ge*
bildet wurden. Der Abschnitt über Öltechnik wurde ebenfalls
weiter ausgebaut und daneben besonders die Techniken alter
Meister. Aber auch alle anderen Kapitel fanden Ergänzung. Nicht
zum wenigsten die Anleitung zum Restaurieren. Es mehren sich
die Anzeichen, daß doch eines Tages durch Zusammenarbeit von
Wissenschaft und Praxis eine Lehre der Bilderrestaurierung ge*
schaffen werden könne.

VII
 
Annotationen