Ehmer, Hermann ; Stadtarchiv <Schwäbisch Gmünd> [Editor]
Geschichte der Stadt Schwäbisch Gmünd — Stuttgart, 1984

Page: 617
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ehmer1984/0715
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Literatur

617

Blezinger, H.: Der schwäbische Städtebund in den Jahren 1438-1445. Mit einem Überblick über seine
Entwicklung seit 1389 (Darstellungen aus der württembergischen Geschichte 34. 1954)
Blickert, H. und H. K. Biedert: Die Zeit des Dreißigjährigen Krieges. In: Der Ostalbkreis. 1978, 102 ff.
Böhne, C.: Zur Technik des süddeutschen Filigranschmucks. In: Das Gmünder Schmuckhandwerk bis
zum Beginn des XIX. Jahrhunderts, hrsg. v. Peter Scherer. 1971, 89-92
Boelcke, W. A.: Die Wirtschaft in der Zeit des Spätmerkantilismus (1770—1780). Historischer Atlas XI,
4. 1977
Borchardt, K.: Wachstum und Wechsellagen 1914-1970. Handbuch der deutschen Wirtschafts- und
Sozialgeschichte, hrsg. von H. Aubin und W. Zorn, Bd. 2/1976
Borck, H.-G.: Der Schwäbische Reichskreis im Zeitalter der französischen Revolutionskriege
(1792—1806). Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württem-
berg. Reihe B Forschungen, Bd. 61/1970
Borst, O.: Zur Verfassung und Staatlichkeit oberdeutscher Reichsstädte am Ende des alten Reiches. Ess-
linger Studien 10/1964, 106—194
—: Geschichte der Stadt Esslingen am Neckar. 21977
—: Die Kulturbedeutung der oberdeutschen Reichsstadt am Ende des alten Reiches, Blätter für deutsche
Landesgeschichte. 100/1964, 159—246
—: Die Staufer und ihre Städte. In: Stauferstädte in Baden-Württemberg. 1977, 11 — 15
Bosl, K.: Die Reichsministerialität der Salier und Staufer. 2 Bde. (Schriften der Monumenta Germaniae
Historica 10. 1951)
Bossert, G.: Wie kam St. Veit nach Württemberg? Blätter für württembergische Kirchengeschichte. Neue
Folge 1931, 119-122
Brady, Th. A. jr.: Der Gmünder Künstler Hans Baidung Grien (1484/85—1545) in Straßburg, seine
gesellschaftliche Stellung und seine Haltung zur Reformation, Gmünder Studien 1/1976, 103 — 129
Braun, W.: Geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Bedeutung des Schmuckwarengewerbes in
Schwäbisch Gmünd bis zum Beginn der Industrialisierung. Masch. Diplomarbeit Erlangen/Nürnberg
1969/70
—: Umrisse einer Wirtschaftsgeschichte des Gmünder Schmuckhandwerks. In: Das Gmünder Schmuck-
handwerk bis zum Beginn des XIX. Jahrhunderts, hrsg. v. Peter Scherer. 1971, 9 — 43
Braunn, W.: Quellen zur Geschichte der Juden bis zum Jahr 1600 im Hauptstaatsarchiv Stuttgart und im
Staatsarchiv Ludwigsburg. Masch. vervielf. (HStASt Thematische Repertorien 1). Stuttgart 1982
Breuer, J.: Der Marienbrunnen auf dem Marktplatz — der bedeutendste Südwestdeutschlands. Versuch
einer Datierung der Marienstatue, Würdigung der Doppelfigur und Darstellung der überregionalen
Bedeutung dieses Mariensäulenbrunnens, Gmünder Heimatforum, Beil, der Remszeitung Nr. 70/Sept.
1983, 277-280
Bühler, H.: Heidenheim im Mittelalter (Veröffentlichung des Stadtarchivs Heidenheim an d. Brenz 1).
1975
—: Zur Geschichte der frühen Staufer. Herkunft und sozialer Rang — unbekannte Staufer. Hohenstaufen
10/1977, 1-44
—: Schwäbische Pfalzgrafen, frühe Staufer und ihre Sippengenossen. Jahrbuch d. Historischen Vereins
Dillingen a.d.D. 77/1975, 118-156
—: Aus der Geschichte der Gemeinde Herbrechtingen. In: Herbrechtingen 1200 Jahre. 1974, 49-104
Bürgerliche Kollegien ... in Göppingen und Gmünd (Hrsg.): »Bitte in Betreff gesetzlicher Feststellung
einer Eisenbahn-Verbindung von Göppingen nach Gmünd« an die hohe Ständeversammlung. Ohne
Ort, ohne Jahr (= 1874)
Burkhardt, G.: Zwei geistliche Buchbinder aus Gmünd (Johannes und Bernhardin Richenbach) Gmünder
Heimatblätter 8/1935, 120-125, 133-138
Bushart, B.: Jörg Ratgeb. Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 33/1974, 272—278
Christ, K.: Die Fundmünzen der römischen Zeit in Deutschland II, 4. Nordwürttemberg. 1964
Christlein, R.: Die Alamannen. Archäologie eines lebendigen Volkes 1978
loading ...