Fliegende Blätter — 36.1862 (Nr. 861-886)

Page: 97
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb36/0102
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
4 o Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- ErscheinenwöchcmlicheinMal.Subsciiplwus- ,• v, , , ...

Handlungen, sowie von allen Postämtern und ^ preisfürdenBandvon26Nummern3fl.54kr. *• **ß*

Zcitn ngserpeditionen angenommen._od.2 Rthlr. 5 Sgr. Einzelne Nummern kosten 9 kr. od. 2'/. Sgr.

Der Edelfalk.

Ajuscha trug's nicht länger mehr,

Sie rief ihr nach, lief hinterher,

Und führte sie zurück ins Hans,
Erzählt ihr Alles rund heraus
Und schloß: „Nun ist Dir offenbar.
Warum ich so verschwiegen war."

Voll Staunen an Ajuscha's Munde
Hing Sclma bei der Wunderkunde;
Ihr Herz schlug laut, sie wagte kaum

(Schluß.)

Zu athmcn, ihr war's wie ciu Traum.

Und als die Freundin war zu Ende,

Küßt sie ihr Stirne, Mund und Hände:
„Dank, Dank Dir, Deine Lieb' ist groß.
Ich feh' es wohl; doch kinderlos
Bin ich, wie Du; darum nicht minder,
Freundin, wie Du, wünsch' ich mir Kinder
Ajuscha, Seele meiner Seele,

Verzeih' mir, daß ich Dich so quäle,

Gieb von dem Falken mir ein Stück,

Daß mir's gedeih' zu Mutterglück!"

So brünstig war der Freundin Fleh'n,
Ajuscha kann nicht widersteh'»;

Sie reicht ihr einen ganzen Flügel.

„Doch halt' die Zunge wohl im Zügel:
Denn kommt es zu der Leute Ohren,

Du weißt es selbst, sind wir verloren."

Es war, eh' noch das Wort verklungen.
Der ganze Flügel schon verschlungen.
Vortrefflich schien er ihr zu schmecken
Und süße Hoffnung zu erwecken.

So saßen lange noch die Beiden;

Doch endlich mußte Selma scheiden.

Ajuscha sprach! „Verrathe Nichts!"

Und Sclma fröhlichen Gesichts
Schwur tausendmal mit Herz und Mund
Zn wahren den geheimen Bund.

Träumend von ihrer Zukunft Glück
Ajuscha blieb allein zurück,

Indessen Selma unverweilt
Beschwingten Schritt's nach Hause eilt.

Das Herz ist ihr von Glück so voll.

Sie weiß nicht, wie sie's tragen soll.

13

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Der Edelfalk"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Fliegende Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Ille, Eduard
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Geheimnis
Verrat
Freundin <Motiv>
Ehefrau <Motiv>
Gespräch <Motiv>
Versprechen
Karikatur
Vorhang <Motiv>
Satirische Zeitschrift
Orient

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
Creditline
Fliegende Blätter, 36.1862, Nr. 873, S. 97
loading ...