Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

G. Walther Gasch <Dresden> [Editor]
Katalog schöner und seltener Kupferstiche, Holzschnitte, Radierungen und Schabkunstblätter des XV. bis XX. Jahrhunderts: als Lucas Cranach, Albrecht Dürer, anonyme Holzschnitte des XV. und XVI. Jahrhunderts, Ornamentstiche, Rembrandt, Rugendas, seltene Kostümfolgen ; Versteigerung Dresden am 5. [und 6.] Dezember 1910 — Dresden, 1910

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.21134#0004
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
AUKTIONS-BEDINGUNGEN.

Die Versteigerung geschieht ohne Ausnahme gegen sofortige Barzahlung und es
erfolgt die Übernahme zugleich mit dem Zuschlag.

Auf die Zuschlagspreise zahlen die Ersteher Zehn vom Hundert.

Das geringste zulässige Gebot ist 1/2 Mark, von 10 Mark an aufwärts kann nicht
unter i Mark, von ioo Mark aufwärts nicht unter 5 Mark geboten werden.

Der Auktionator behält sich das Recht vor, Nummern zu trennen oder zusammen-
zuziehen.

Kann eine über den Zuschlag entstandene Meinungsverschiedenheit nicht sofort
zwischen den Beteiligten beglichen werden, so wird die betreffende Nummer noch ein-
mal ausgeboten.

Wenn zwei oder mehrere Personen zu gleicher Zeit dasselbe Gebot abgeben, und
die Aufforderung zur Abgabe eines höheren Gebotes erfolglos bleibt, so entscheidet das
Los. (Verfügung vom 10. VII. 1902.)

Die Käufer sind gehalten, ihre Erwerbungen nach jeder Sitzung in Empfang zu
nehmen und Zahlung dafür zu leisten. Eine Gewährung für Garantie für Aufbewahrung
verkaufter Nummern kann in keiner Weise übernommen werden.

Die Blätter werden in dem Zustande verkauft, in dem sie sich befinden, und ist
jedem Gelegenheit geboten, die Sammlung zu besichtigen. Reklamationen wegen irrtüm-
lichen Angaben im Katalog oder Verletzungen können nach erfolgtem Zuschlag keinerlei
Berücksichtigung finden.

Die Blätter liegen von Freitag den 2. Dezember früh 10 Uhr bis Sonntag, den
4. Dezember mittags 1 Uhr Jedermann zur Besichtigung im Geschäftsraum aus.

Auswärtige Kunstfreunde erhalten Ansichtssendungen bereitwilligst und wird um

umgehende Rücksendung gebeten.

Die Versendung geschieht in beiden Richtungen auf Rechnung und Gefahr des
Bestellers.

AUFTRÄGE

übernimmt außer den bekannten Buch- und Kunsthandlungen des In- und Auslandes
auch der Unterzeichnete und erteilt bereitwilligst Auskunft über die Auktion.

DRESDEN-A. VII.

Schweizer Str. 6.

G. WALTHER GASCH

KUNSTANTIQUARIAT
 
Annotationen