Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

G. Walther Gasch <Dresden> [Editor]
Katalog schöner und seltener Kupferstiche, Holzschnitte, Radierungen und Schabkunstblätter des XV. bis XX. Jahrhunderts: als Lucas Cranach, Albrecht Dürer, anonyme Holzschnitte des XV. und XVI. Jahrhunderts, Ornamentstiche, Rembrandt, Rugendas, seltene Kostümfolgen ; Versteigerung Dresden am 5. [und 6.] Dezember 1910 — Dresden, 1910

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.21134#0018
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
16 MONOGRAMMISTRN - ANDREA

MONOGRAMMIST BSB

189 Das Urteil des Paris.

Nagler Monogr. 2080. Sehr guter alter Abdruck.

MONOGRAMMIST DM

190 Löwe, ein Pferd überfallend.

Nagler Monogr. II, 1233 ist wohl der Monogrammist beschrieben, dieses Blatt jedoch unbekannt.

MONOGRAMMIST H

191 Eine Spielkarte, welche einen Mönch darstellt, der vor einer nach links gewendeten
Jungfrau steht; sie hebt mit der linken Hand die lange Schleppe ihres Kleides empor.
Vom Mönch aufwärts schlingt sich eine Bandrolle. Über beiden Figuren zwei Sarazenen-
schwerter gekreuzt mit in den Winkeln schwebenden Vögeln.

Sehr guter Abdruck, leicht gebräunt. Nagler Monogr. III, Nr. 502.

MONOGRAMMIST MF 1536

1!)'2 Apollo schindet den Marsyas. Letzterer liegt rechts mit Hand und Fuß an zwei Bäumen
gebunden auf dem Boden und Apollo reicht nach links hin dem Mitas die Haut. Das
Täfelchen mit den Initialen hängt rechts oben am Ast eines Baumes.

Nagler Monogr. IV, 1802. Siehe, auch Bartsch XVI, S. 247. Vorzüglicher Abdruck mit Rändchen.

MONOGRAMMIST P. B. (Peter van der Borcht)

193 Humanae salutis monumenta etc. 56 Blatt.

Nagler Monogr. IV, 2830. Sehr schöne Drucke mit dem Text und breiten Rändern.
Papier fleckig wie alle Exemplare.

MONOGRAMMIST A. V. (Anton Vincentius von Lyon)

194 Die Apostel Petrus und Paulus mit dem Schweißtuch Christi. Das angegebene Monogramm
an einem Täfelchen unter einem Weinstock hängend. Auf der Rückseite gedruckt:
Lugduni Excudebat Dionysius de Harsi/.

Nagler Monogr. I, 1424. Guter Abdruck des seltenen Holzschnittes.

MONOGRAMMIST H W (Hans Weigel)

195 Zwei wilde Pferde, das zur linken hat den Reiter abgeworfen, das andere wird rechts
von einem Manne aufgehalten. Rechts unten beim Hunde das Zeichen.

Nagler Künstl.-Lex. XXI, Nr. 8.

ORNAMENTE
ALBERTI, CHERUBINO

196 Zwei singende Engel, der vordere hat auf einem Arm ein Notenbuch .Nach Polyäor de
Caravagio.

B. 134. Meyer 142. Vorzüglicher Abdruck.

ALDEGREVER

197 Aufsteigendes Ornament mit zwei Kindern auf dem Schenkel eines Satyrs.

B. 279. Sehr schöner Abdruck.

ALTDORFER. ALBRECHT

198 Pokal mit Deckel mit dem Künstlerzeichen im Oberrand.

B. 82. Dr. Meyer 86. Guter alter Abdruck.

ANDREA, ZOAN

199 Aus der Folge der Arabeskenfüllungen mit weißem Grunde. Unten an einem Piedestal
eine seedrachenschwänzige Tritonin, die Rechte auf eine Scheibe gelegt. Neben ihr
zwei junge Tritonen, oben zwei fechtende Kinder mit Stäben und Schildern bewaffnet.

B. 26. Vorzüglicher Abdruck.

G Walther Gasch, Kunstantiquariat, Dresden-A,, Schweizer Str, 6,
 
Annotationen