Hugo Helbing [Editor]; Seitz, Otto [Oth.]
Katalog der Sammlung von Antiquitäten und Kunstgegenständen des K. Akademieprofessors und Historienmalers Herrn Otto Seitz, München etc.: Dienstag, den 21. Juni 1904 und folgende Tage — München: Helbing, 1904

Page: 27
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbing1904_06_21x/0052
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
27

Arbeiten in Glas.

^0, —924

SALZBURGENSIS 1-6-6-0.

Höhe

925

19,8,

Höhe 23,7, Diam. 7,8 cm.

des-
20,3,

Höfe

mit B
ESL

beiden Seiten des
Grosses Glas mit
selben: GVIDOR.
Diam. 10 cm.
Kelchglas^
die/Schrift i
Diara:8,7 cm.
Venezianer

geätzG—-Letztere enffraken A1L
^ÖOMPAGNHs. 1 • 7 • 4\Z^

—923 Pokal mit cylindrischer Leibung, die mit dem Mansfeld’schen Wappen bunt bemalt ist. An
Wappens: BER. GOM. DE. MANSFELD. 1-6-4-3. Höhe 16, Diam. 9,5 cm.
dem Wappen von Salzburg bunt bemalt. Zu den beiden Seiten
COM. DE. THUN. EPISCO.

mcrtt4edaillon^<eiMi
LIEBENDER WOL

ikttRVerk
EBB Eff

,926
_927 __
, 928 Vexierflasche mit flachgedrücktem Körper, der eingeschnürt und eine runde Öffnung auf-
weist. Mit Messingverschluss. Länge 25,5, Breite 14 cm.
929 Viereckige Scheibe aus verschiedenen Teilen bestehend. Mit Inschrift und der Jahrzahl
,, 1603. Höhe 33, Breite 19 cm. **
^930 Ovale Scheibe mit Tobias mit dem Engel ringend, nebst Inschrift mit der Jahrzahl 1708.
' Höhe 18, Breite 14 cm.

Flügelglas.

ühe 17 cm.




935
// // //X —


936
// r

Arbeiten in edlem Metall.
Gotischer Messkelch, Silber, vergoldet, auf achtfach geschweiftem Fusse, der mit Blatt-
werk reich graviert ist und vier runde Medaillons enthält; diese zeigen Christus am Kreuz
und drei Heilige. Aus dem dicken Knauf erwachsen acht kleine Ronds mit den gravierten
Bildnissen der Evangelisten und ihren Attributen. XV. Jahrhundert. Höhe 17,5, Diam. 11,8 cm.
Gewicht: 275 gr.
Silberner Weihwasserkessel. Die Rückwand bildet ein Kreuz, neben dem die hl. Helena
und ein Bischof stehen. Das Gefäss mit einem Ornamentfries verziert. Mit Beschauzeichen und
Meistermarke. Höhe 24, Breite 7 cm.
Grosser Deckelpokal in Silber reich getrieben und vergoldet. Auf rundem Fuss, der
figürliche Darstellungen und Ornamentwerk zeigt, erhebt sich der vielfach gegliederte
Schaft, der oben vasenförmig gebildet ist. Der Kelch mit einer historischen Darstellung
im Vordergründe eines Lagers erweitert sich nach unten in einen Wulst, an dem drei
Köpfe ansetzen. Der Deckel von entsprechender Ausführung wird von einer vollrunden
Reiterstatuette überragt. Mit Beschauzeichen und Meistermarke. Höhe 55, Diam. 15 cm, Gewicht:
ca. 1720 gr.
Gedeckelter Pokal aus Serpentinstein in reicher, vergoldeter Silbermontierung. Ueber die
eingeschnürte Leibung ziehen sich ornamentierte Streifen, an dem Hals setzt ein breiter
Rand aus Silber an, der reich mit Arabeskenwerk verziert ist. Den vergoldeten Deckel
überragt die vollrunde Statuette der Minerva. XVII. Jahrhundert. Augsburger Arbeit. Mit
Beschauzeichen und Meistermarke. Höhe 25, Diam. 11 cm.
Gedeckelter Buckelpokal, Silber, vergoldet. An dem schlanken Schaft setzen drei Voluten
an, die von freigearbeitetem Blattwerk überdeckt werden. Mit einer vollrunden männlichen
Büste als Deckelgriff. XVII. Jahrhundert. Mit Beschauzeichen und Meistermarke. Höhe 29, Diam.
8 cm. Gewicht 277 gr.
Silberner Henkelkrug mit rundem Fusse, den eine Blumen- und Blattranke in getriebener
Arbeit umzieht. Die cylindrische Leibung umgeben zwei breite Friese, deren oberer Blumen
enthaltende Herzformen, der untere Blumen- und Ornamentwerk in getriebener Arbeit zeigt.
Der spitze Deckel wird von einem vollrunden Putto auf einer Kugel überragt. Den Henkel
bildet eine weibliche Karyatide. XVII. Jahrhundert. Mit Beschauzeichen und Meistermarke. Höhe 18,
Diam. 11,5 cm. Gewicht: 432 gr.

4*
loading ...