Hugo Helbing <München> [Editor]
Japanische Kunstgegenstände aus bekanntem Mitteldeutschen Besitz: Keramik, Bronzen, Waffen, Schwertstichblätter und Schwertzieraten, Arbeiten in Lack, Schnitzereien in Holz und Elfenbein, Netzke, Inro, Möbel, Wandbilder (Malereien in Lack, in Auflegearbeiten und Kakemonos) ; Auktion in München in der Galerie Helbing 7. Juni und folgende Tage — München, 1910

Page: 24
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbing1910_06_07/0034
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
24

Arbeiten in Bronze.

305 Sehr große Platte (Opferplatte?). Sehr flach auf vier zapfenartigen durchbrochenen Füßen.
Als Dekoration fliegende Kraniche über Schilf in reliefierter Arbeit; die breite Randbordüre
hat tauschiertes Pflanzenornament. Tauschierte und gravierte Inschrift. Diam. 90V2 cm.

Abbildung Tafel 8.

306 Sehr große Platte. Im Fond in Relief alter bärtiger Gelehrter in fein gemustertem Gewand
vor Portiere mit großen goldenen Quasten auf einer Veranda sitzend, ans einer Schriftrolle
lesend. Die breite Mittelzone zwischen Zentrum und Randbordüre in goldtauschierter Arbeit
mit Brokatstoffmusterdekoration, die durch einige kreisrunde Reserven unterbrochen ist, in
denen in fein gravierter Arbeit Gräser und Blumen naturalistisch gegeben sind. Die Orna-
mentation der Randbordüre zeigt in ausgeschnittener und aufgelegter Arbeit Wolken und
Drachen in archaisierendem Geschmack. Bemerkenswertes Stück, besonders die breite Mittel-
zone von feiner Farbenwirkung. Höhe 5 cm, Diam. 49 cm.

Abbildung Tafel 8.

307 Große Platte, wenig vertieft. Die Dekoration zeigt zwei Zauberer, die aus einem runden
Versteck (das ist das Zentrum des Spiegels) einen gewaltigen Drachen necken, indem sie die
Edelsteinkugel die er in der Klaue zu tragen pflegt, und die sie ihm entwendet haben, ihm
höhnisch zeigen. Der Drache hat in seiner Wut die Umgebung des Schlupfwinkels (das ist
die breite Zone zwischen Zentrum und äußerem Rand der Platte), die als dicke Metallfläche
angedeutet und durch Goldtauschierung fein ornamentiert ist, mehrfach blitzartig durchbrochen,
so daß der größte Teil der Fläche Löcher, versprengte Stücke und große Risse aufweist.
Ziemlich intakt geblieben ist nur der Teil der Fläche, der durch die sich verästelnde
Rauchsäule eines Koro vor dem Drachen geschützt zu sein scheint. Sehr schöne reliefierte,
vergoldete und goldtauschierte Arbeit. Sowohl der Drache, wie die beiden Zauberer prächtig
charakterisiert. Die vom Drachen weggesprengte Stücke sind außerordentlich täuschend auf-
gelegt, und an den Löchern der Oberfläche erscheint als Unterlage ein sehr schön orna-
mentierter Fond. Eine schmale geometrische Bordüre umzieht den äußeren Rand. Sehr
schön irisierende Farbengebung der breiten, vom Drachen durchzogenen Mittelzone. Eminent
fein ausgeführte Arbeit von großartiger Wirkung. Auf der Standfläche in Goldtauschierung
Inschriftenmarke. Höhe 4VS cm, Diam. 45 cm.

308 Große Platte. Als Dekoration en relief, Bambusstämmchen und andere Bäumchen mit reichen
Blättern und Blüten, belebt durch einen kleinen Vogel. Teilweise vergoldet und versilbert.

Höhe 4J/2 cm, Diam. 46 cm.

309 Große Platte, im Fond Blumenzweige in aufgelegter Arbeit und zufliegendes Vögelchen. Auf
dem breiten Rand in granulierter Eisenimitation ausgeschnittene und aufgelegte Goldbronze-
dekoration: Drachen, Fasanen in Zweigen etc. Höhe 5 cm, Diam. 4572 cm.

Abbildung Tafel 8.

310 Große flache Platte mit niederem Fußrand. Altes Eisen imitierend. Als Dekoration auf-
gelegter Zweig eines Fruchtbaumes in Spätsommerfärbung mit von Insekten angefressenen
Blättern; auf dem Zweig sitzen drei kleine Vögel, ein vierter kommt hinzu geflogen. Schönes
Stück, auch als Wanddekoration von bester Wirkung. Diam. 42 cm.

311 Platte, ziemlich flach, altes Eisen imitierend, darauf als Dekoration in reliefierter Arbeit
sitzendes Affenweibchen, ein Junges im Arm haltend und es belustigend durch einen holz-
geschnitzten Hampelmann, der an ein Bambusrohr gebunden ist. Unten eine Heuschrecke.

Diam. 57 cm.
loading ...