Japanische Kunstgegenstände aus bekanntem Mitteldeutschen Besitz: Keramik, Bronzen, Waffen, Schwertstichblätter und Schwertzieraten, Arbeiten in Lack, Schnitzereien in Holz und Elfenbein, Netzke, Inro, Möbel, Wandbilder (Malereien in Lack, in Auflegearbeiten und Kakemonos); Auktion in München in der Galerie Helbing 7. Juni und folgende Tage — München: Helbing, 1910

Page: 72
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbing1910_06_07x/0162
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
72

JML.-L

11 cm.

1 Ein Paar Armbänder. Jedes aus 14 viereckigen, abgerundeten Silberplättchen
'V ! die an der Außenseite mit geometrischer Goldtauschierung dekoriert sind. 1

w

Holzschachteln.




rr

Opiumpfeife aus Bronze und Silber, mit Falke und Pflanzen in
schierung verziert.
Glaslaterne, sechseckig. Die sechs Felder zeigen in bunter
Stellungen und sind von holzgeschnitzten Rahmen umgeben,
ein Aufsatz, ebenfalls mit bunten Glasbildern und mit weit vorspringenden holzgeschnitzten
Drachenköpfen, an denen reicher Hängeschmuck: Ketten aus Glasperlen, mit Email-
plaketten durchsetzt. Mittels Haken wird die Laterne unter einen sehr großen Schirm auf-
gehängt. Dieser ist von geöltem, bunt bedrucktem Papier auf Gestell von Bambusstäbchen
gefertigt und zeigt eine junge Dame in Landschaft.
Höhe der Laterne 52 cm, Diam. des aufgespannten Schirmes 220 cm.
Glasbild (Laternenscheibe). Zwei Damen vor einem Haus in eifrigem Gespräch. Ganz ein-
.cher Rahmen. Höhe 30 cm, Breite 11'/, cm.
Sehr große Platte, Ton, eine bunt dekorierte Bronzeplatte imitierend. Dekoration: Fliegende
Vögel in blühenden Zweigen. Höhe 9 cm, Diam. 62 cm.
Diverse Fragmente von Metallarbeiten (Schwertzieraten, Möbelbeschläge, Bronzebüchschen).

i bestehend,
In einfachen
Länge inkl. Schließe je 19 cm.
Zwei silberne Haarpfeile mit großen Filigranrosetten, die bunte Steine zieren. Europäische
Arbeit. Mit Marken. Länge 20 cm.
Drei Haarpfeile. Zwei Stücke aus Metall mit Drachen und Blumen, das dritte ist aus Bein.
Länge 17—20 cm.
Toilettenpinsel in einem gurkenähnlichen Etui mit Blattverzierung aus Metall.
Länge 8 cm.
reliefiertem Silber und Tau-
Länge 24 cm.
Glasmalerei figürliche Dar-
über dem Laternenkörper

/ß Zwei Menuhalter aus Silber, der eine ist vasenförmig mit aufgelegter Bronzemaske, der
andere ist viereckig und zeigt eine Katze vor einem Hause. Höhe 8 cm, Breite 6,5 cm
Göttin, auf einem Löwen sitzend. Sie hat langes Haar, hält das vergoldete Blattzepter und
eine Schriftrolle in den Händen. Auf Sockel. Vollrund in Silber. Mit Marke.
X Abbildung Tafel 19. Höhe 6,5 cm.
I jytf’^Gedeckelte Büchse aus sehr feinem Kupferblech, Schildpatt imitierend. Die zylindrische
Wandung ist an einer Seite zusammengenietet. Innen vergoldet. Mit Marke.
Höhe 9 cm, Diam. 5,5 cm.
Runde Bronzedose. Der durchbrochen gearbeitete Deckel imitiert ein Schwertstichblatt. Die
Wandung mit en relief aufgelegten Zierstücken, meist vergoldet, Vögel und Utensilien dar-
stellend. Hübsches stück. Höhe 4,2 cm, Diam. 8 cm.
Büchschen aus Bronze. Der Mantel wird durch einen durchbrochen gearbeiteten Drachen
ebildet. Länge 8 cm, Diam. 2 cm.
Gedeckelte Büchse aus Bronze. Die zylindrische Wandung bedecken vergoldete Blattrosetten
in sechseckiger Umrahmung. Oben und unten schmaler Fries mit Rosetten in buntem Email
cloisonne. In ebensolcher Arbeit ist die Oberseite des Deckels verziert. Das untere Ende
mit abzunehmender Kapsel. Höhe 15,5 cm, Diam. 4 cm.
Zwei Bronzenippes, durch je drei Muscheln gebildet.
Silberne Schließe mit Bronzeeinlagen, welche Blumenzweige und Insekten in
Arbeit zieren. In viereckiger Lackschatulle mit goldener Fächermalerei.
Länge der Schließe 7,5 cm, Breite 5,5 cm. Länge der Schatulle 13,5 cm, Breite

iy

Länge 6,5 cm, Breite 5,5 cm.
aufgelegter
loading ...