Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Kunsthistorische Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses <Wien> [Editor]
Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses (ab 1919 Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen in Wien) — 18.1897

DOI issue: DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.5779#0539
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Archiv der k. k. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien.

CLXXXI

burgermaisterambt gehörig angestrichen, für sein be-
müehung benentlichen 5 fl.

f. 1Q2: Mai 6: Zalt ich dem Thoman Helwig,
bürger und näbingerschmid alhie, wegen dass er anjezo
ainen stock zu denen verehr- oder rathspfenningen ge-
macht, über beschechnen abbruch 1 fl. 6 sh. dn.

Mai 14: Helena Schönin, wittib und glocken-
giesserin, erhält für die Reinigung der fünf messingenen
Feuerspritzen 3 fl. 4 sh. dn.

f. ig5: August 31: Der Bürger und Schlosser
Meister Melchior an der Madt erhält für Arbeit in das
Trögleramt 3 fl. 6 sh. dn.

f.tgj': November2Ö': Zalt ich dem Caspar Haindler,
bürger und siglschneider alhie, wegen dass er ain neuen
stokeisen zu denen verehr- und rathspfenningen, weiln
dass unterthail mit gemainer statt wappen manglhaftig
worden, geschnitten, für sein bemüehung und verdienen
über beschechnen abbruch 8 fl. 4 sh. dn.

f. rg8: December 26: Der kaiserliche Mün^-
schmiedmeister Sebastian Rauch erhält für das Prägen
der Rathspfennige, vom Ducaten 3 kr., zusammen 8 fl.
4 sh. dn.

/. igg: December ig: Zalt ich . . . dem Mathiasen
Preisser, armen malerjungen, so in gemainer statt Wienn
Rathaus die casten in der neuen registratur auf der statt
camer angestrichen, zu ainem bibali ainen ducaten,
bringt 2 fl. 4 sh. dn.

15984 1617.

Als Mitglied des äusseren Rathes wird erwähnt:

Widmerviertel:
Michael Geitter.

Schematismus, f. 18g (ebenso 1618, 16tgl.

15985 t6i7.

Aus dem Steueranschlagbuche des Schottenviertels
(vgl. Reg. i588o, i5886, i58g4, i5g02, i5go8, i5gi4,
rSgrg, i5g2^, iSg^i, '5g3&, i5g42, i5g48, i5g5y, iSgßl,
i5g66, i5g73):

Anfang am Kienmarkt: . . .

/. /': Domus herr Georg Prager erben, nunc Felix
Hännsser, goltsehmit, alibi (1618, f. 1': dessen Erben;
i6ig,f. r).

Domus der von Passau hof: . . .

/. 28': Domus Johann Bäbl; ibidem Sebastian Ketl,
Schlosser (/618, f. 28'): hantierung: 1 ^ dn.; extra-
ordinari anlag: 2 sh. 12 dn.; (Behaimbische kriegsbe-
willigung: 1618: 5 sh. 6 dn.).

/• 30: Domus Georg Sandberger, goldschmied,
alibi; ibidem Georg Wenig, glockengiesser: hantierung:
2 dn.; extraordinari anlag: 4 sh. 24 dn.

Im Tieffen Graben: . . .

/. 34: Domus gemainer statt . . .; ibidem Tobias
Purckstaller, Schlosser (1618, f. 34') : hantierung: 1 $t
dn.; extraordinari anlag: 2 sh. 12 dn.; (Behaimbische
kriegsbewilligung: 1618: 5 sh. 6 dn.).
XVIII.

Monestorum Scotorum: . . .

/. 41: Ibidem Hainrich Hueber, stainmecz (1618,
f. 43; 161g, f. 40): hantierung: 5 <U dn. (161g: 6 &
dn.); extraordinari anlag: 1 #4 sh. dn.; (Behaimbische
kriegsbewilligung: 1618, 161g: 3 # 2 sh. dn.).

Fleischhof: . . .

f. 45': Domus Benedict Scheichenberger erben;
ibidem Hanns Hueber, maurer (1618, f. 47): hantierung:
4//dn.; extraordinari anlag: 1 tt 1 sh. 18 dn.; (Be-
haimbische kriegsbewilligung: 1618: \€t a sh. 12 dn.).

Hinder sand Pangräzen: . . .

/. 62': Im Hause des Goldschmieds Hanns Konrad
Abpeck: Caspar Langminit, Schlosser (1618, f. 64': La-
minit; 161g, f. 60: Langminit): hantierung: I €( dn.;
extraordinari anlag: 2 sh. 12 dn.; (Behaimbische kriegs-
bewilligung: 1618, 161g: 5 sh. 6 dn.).

/. 65: Domus Niclas Junghanns, Schlosser {bis
1615 Andre Dürecker und dessen Erben) (1618, f. 67;
161g, f. 62'): pro 125 <M dn., facit %€l 2 sh. 20 dn.;
hantierung: 5 <tt dn. (161g: 6 // dn.); neubewilligung:
1 €t 4 sh. dn.; extraordinari anlag: 4^1 sh. 18 dn.;
(Behaimbische kriegsbewilligung: 1618, 161g: 9// 4sh.
4 dn.).

Am Kollmarkt:

/. 65: Domus Hanns Camerman erben, nunc Georg
Sandtberger, goltsehmit (1618, f. 67; 161g, f. 62'): pro
350 <tt dn., facit 23 // 2 sh. 20 dn. Item ain haus beim
Arschional: pro 100 & dn., facit 6 <tt 5 sh. 10 dn. (fehlt
1618 und 161g); pau: 6 dreil., facit 1 €1 1 sh. 18 dn.
(1618: 12 dreil., 2 €1 3 sh. 6 dn.; 161g: 6 dreil., 1 <tt
1 sh. 18 dn.); hantierung: 16^ dn.; neubewilligung:
3 //dn. (1618, 161g: 1 ^4sh. dn.); extraordinari anlag:
15 $dn.; (Behaimbische kriegsbewilligung: 1618,161g:
■21 it 2 sh. 16 dn.).

/. 67: Im Hause des Malers Hanns Heinrich
Müllner: Melchior Huerer, dapezierer: hantierung und
mitleiden: 1 €t dn.; extraordinari anlag: 2 sh. 12 dn.

15986 1617.

Aus dem Steueranschlagbuche des Stubenviertels
(vgl. Reg. i588i, 15887, i58g5, i5go3, i5gog, i5gi5,
i5g20, i5g24, i5g32, i5g37, i5g43, l594g, i5g54, i5g62,
i5g67, i5g74, i5g7g):

Anfang am Kienmarkt: . . .

f. 3: Domus Balthasar Radegger, des kais. statt-
gerichts beisitzer; . . . ibidem Caspar Tanner, stain-
metz (1618, f. 3'; 161g, f. 3: dessen Erben): hantie-
rung: 2 <tt dn. (1618, 161g: 4 ^/dn.); extraordinari
anlag: 4 sh. 24 dn.; (Behaimbische kriegsbewilligung:
1618, 161g: iH ash. 12 dn.).

Cramergässl: . . .

/. 21': Im Hause der Erben des Siegelschneiders
Hanns Schöller: Hanns Starnberger, kartenmaler, alibi.

Auf dem Steig: . . .

f. 32: Domus Joseph Pleiner, buechbinder; ibidem
Peter Zeterling, maurer: hantierung: 2 $f dn.; extra-
ordinari anlag: 4 sh. 24 dn.

y
 
Annotationen