Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Auktionshaus Albert Kende <Wien> [Editor]
Freiwillige Versteigerung der Kunstsammlung und des vornehmen Wohnungs-Inventars aus dem Nachlaß eines bekannten Großindustriellen: Wien, III., Schwarzenbergplatz 5a, I. Stock, Tür 7 ; Halle, großer und kleiner Salon, Musiksalon, Speisesaal, Schlafzimmer und Nebenräume. ... ; 14. bis 16. Oktober 1930 (Katalog Nr. 105) — Wien, 1930

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.15065#0036
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
SPEISEZIMMER

Siehe Tafel VI.

227 GROSSES, REICH GESCHNITZTES SPEISEZIMMER.

Nußholz. Bestehend aus großem Auszugtisch, zwölf Stühlen und zwei
Armlehnstühlen, bezogen mit Gobelinstoff, großer Kredenz, Besteck-
schrank, Büfett und Servante. Die dreiteilige Kredenz mit von vier Säulen
getragenem Gebälke. Figurale und ornamentale Reliefs im Ober- und
Unterbau dieses Möbels. Das gleichfalls dreiteilige Büfett mit einer Mittel-
tür und zwei seitlichen Nischen. Die hierauf befindlichen Reliefs in
gleicher Art wie auf der Kredenz.

Im Renaissancestil. Besonders schöne Arbeit. Maße der Kredenz H. 240,
B. 240, T. 71 cm.

228 TEILWEISE VERGOLDETE KAMIN-VERKLEIDUNG.
Architektonischer Aufbau, gestützt von mit Laubwerk umwundenen Säulen.
Im Barockstil. H. 278, B. 198 cm. Mit Spiegel-Rückwand.

229 GROSSER, TEILWEISE VERGOLDETER BUCKELPOKAL.

Fuß und Kuppa mit runden und gedrehten, schrägen Buckeln. Der gleich-
falls gebuckelte Deckel bekrönt von Laubwerk. Auf drei figuralen Füßen
ruhend.

H. 66 cm. Silbergewicht 1840 g. Tafel XIV.

230 GROSSER, TEILWEISE VERGOLDETER BUCKELPOKAL.

Mit runden Buckeln an Kuppa und Deckel. Als Bekrönung Laubwerk
und Halbfigur eines Engels mit Schild. Am Deckelrand und in der Mitte
durchbrochene Blumen- und Laubbordüren. Auf drei figuralen Füßen, in
Form von mit Drachen kämpfenden Rittern.

H. 65 cm. Silbergewicht 3700 g. Tafel XIV.

231 GROSSER, TEILWEISE VERGOLDETER ANANASPOKAL.

Die Kuppa getragen von der Figur eines Ritters. Als Bekrönung Filigran-

Blumenstrauß. Der Fuß gleichfalls ananasartig gebuckelt.

H. 74 cm. Silbergewicht 2250 g. Tafel XIV.

— 34 —
 
Annotationen