Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Editor]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 2): He - Lysser — Heidelberg, 1905

Sheet: 46
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1898bd2/0048
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
46

Herter von Hertier.

Friedrich Herter von Tnßlingen,
R. 1267, todt 1291 ;
uxor: Elisabeth, 1298.
I

Diemo H. v. T., Diether, Friedrich 1314,

1291, 1328, der Alte 1366; clericus 1281, Vogt in Tuebingen 1344,

uxor:.....von Sturmfeder. Pfarrer in Tußliugen 1285, 1303, todt 1359.

Pfarrer in Waiblingen 1288, 1319.

I

Anna Diether, Fritz, 1362; Salome, 1373; Johann Herter von Tußliugen,
1347, 1371, 1366. uxor: .... von Neuhausen. mar.: Werner von Neuhauscu, 1362, 1385, todt 1395;
mar.: Johann von Taunegg. todt 1392. uxor:.....von Nippenburg.

Dietrich Herter zu Tuß- Gertrud, Hans Herter der Junge zu Friedrich Herter zu Ardeck, Jacob Herter zu Tußliugen,

liDgen, Aebtissiu in Heilig- Herteneck, todt 1405; f vor 1458. 22. 5.;

1385, todt 1410; kreuzthal, f 1384. t vor 1411. 29. 4.; uxor: Agathe von Heudorf. uxor: Anna von Stetten,

uxor: Anastasia von uxor: Auna Nothafft,

Tierberg, 1385. f 1430. 16. 8.

I 1

_A_. ,___A__

Anna, Agnes, Georg, f 1488; Osanna Herter von Wilhelm Herter von Hertneck Friedrich,

Nonne in Liebenzell, -f 1411. 9. 10. uxor: Bride von Kai temhal. Hertneck, 1451; zu Tußliugen, + jung.

1410. mar.: Eck von Rei- n. Tuebingen 1424, f Basel

schach zu Huudorf. 1477. 2. 3., sep. Tuebingen,

war 1474 einer der zwei Hauptleute über
800 Mann aus den oberen Waldstätten am Rhein,
R., Hauptmann der Straßburger bei Granson, Murten und
Nancy, er war 1476 auf einem Tage in Freiburg;
uxor: Anua von Heudorf.
I

Hans, Afra; Auna, Wilhelm Herter von Hertneck zu Tußliugen,

todt 1479; mar.: 1) Daniel von Gaertringen; 1477. verkaufte 1507 dem Gemahl seiner Tochter Anna Güter in

uxor: Elisabeth von0\v. H) Arnold von Stettenberg. Gallmannsweil. B.-A. Stockach, 1507, 1516 Waldvogt zu Todtuau,

1511 — 1517 Waldvogt auf dem Schwarzwalde, lebt 1519, er war
1507—1514 Bürger in Zuerich;

uxor: 1).....Tochter des Ludwig Spengler, Bürgers und Richters in Tübingen;

II) Elisabeth von Wittingen, nat. Tochter des Erzherzogs Sigmund von Tirol,

i486.

Georg, Auna; Balthasar, Hans Herter von Jacob, Anna; Siegmund H. v. H., Tochter;

geistlich. mar.: Johann 1499, f 1502. Hertneck, blieb vor heir.: 1) vor 1507 | 1552. 9. 7., Ober- heir. vor 1510

v. Emershol'en, f Stuttgart 1562. 15. 3., Namur 1539. Dr. Ludwig Truch- vogt in Urach 1527 Hans Spengler

t 1506. Obervogt in Sulz 1540—1548, seß von Hoeflngen, bis 1539, in Tübingen von Neckarburg.

Württemberg. Haushofmeister 1552—1560; fl518; 1546—1550;

heir.: 1) Barbara von Ehingen; II) Johann Kraus, uxor: 1) Dorothea

II) 1556. 14. 12. Susanna von Schaumberg. Obervogt in Leon- von Friedingen;

| berg. II) ... . Dollmetsch.

Hans Christoph, Anna Maria, Leonore, Friedrich Herter vön Herteneck,

n. 1558. 6. 6., f 1614. 7. 8. t Dußlingen 1587. 28.11., f Stuttgart 1561. 13. 7. f Tuebingen 1589. 7. 1. (Leichenpredigt),

ultimus geutis; verlobt mit Martin von Obervogt in Sulz 1563—1585, in Tuebingen 1589;

uxor: Sophie von Karpfen, 1592, Habsberg. uxor: Catharina von Reischach von Reichenslein,

rem. an Balthasar von Sach- 1593.

kirch. I

Siegmund, Anna, 1607;

n. 1563, f 1568. 8. 5. mar.: Johann Dietrich von

Nippenburg, + 1614.

Noch einzureihen wäre Walpurg Herter von Hertneck, 1438, 1462 als Gemahlin des Caspar von
Heudorf zu Boll genannt, u. A.

Wappen: r. s. getheilt; H.: zwei r. s. getheilte Büffelhörner; Hd.: r. s. (Siebmacher, I,
pag. 113, No. 9.)

Herter YOn Hertier. Ein geadeltes Geschlecht der Stadt Konstanz, woselbst Großhans Herter
1476 das Bürgerrecht erhielt. Erzherzog Ferdinand von Tirol besserte d. d. Innsbruck 1588. 31. 3. den
Gebrüdern Hans Ulrich und Moritz Herter von Hertier das dem Geschlechte der H. v. H. vom Kaiser
Ferdinand I im Jahre 1559 verliehene Wappen, wohl ein einfacher Wappenbrief, welcher im K. K. Adels-
Archive nicht aufzufinden ist. Der diesen Namen noch führende Freisitz Hertier, von welchem das
Geschlecht sich schrieb, liegt in der Gemeinde Tägerweilen im Thurgau. Außer den in Bucelini Constantia
rhenana aufgeführten Personen seien hier noch genannt: Ursula Herter von Konstanz, 1541, 1553, deren
Gatte Michel Hagk, Bürger in Konstanz, welcher 1558 als Fähnrich im Zuge vor Calais blieb. Margaretha
Herter, Gattin des Joachim Schultheiß. Hans Ludwig H. v. H. 1581, auf dem Hertier seßhaft, gab
1594 sein Bürgerrecht auf. Ludwig Herterich zum Hertier empfing 1617 und 1621 den Zoll in Werd
bei Schaffhausen als Vorderösterreichisches Lehen. Helene H. v. H. war Gattin des Johann Baptist Tritt
von Wilderen, welcher 1616 in St. Gallische, 1626 in Koenigsegg'sche Dienste trat. Johann Ludwig
H. v. H, 1628 Domherr in Konstanz, f 1634. 9. 11. (Grabstein im Münster.) Hans Ludwig,
f Eßlingen 1634. 9. 10. (ehemals Grabstein im Münster). Anna Maria Gattin des Wolfgang Melchior
loading ...