Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Editor]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 3): M - R — Heidelberg, 1919

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.2607#0324
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext


320

Freie von Ramstein.

Freie von Ramstein. Tafel III,

Rudolf
(Rutschmann),

Freiherr zu Zwingen und Gilgeuberg, 1367.5.8.,

mit Burg und Dorf Zwingen, Burg Gilgenberg,

den Dörfern Meltingen, Zullwil, Nunningen,

1/2 Burg Ramstein belehnt 1371.14.8., + 1374.

7.9.;

heir.: Adelheid Schlatter, Tochter Wibelins

(wiedervermählt?: 1) Rudolf von Hasenburg;

II) Lienhard Schnürler, Vogt zu Gilgenberg

1420. 4. 2.).

Thüring,

minderjährig 1377.2.11., 1389.11.12., belehnt von Österreich

mit Burgstall Reifenstein, dem halben Gericht zu Reigoldswil

und Lauwil 1394, besitzt als Pfand die Herrschaft Hewen samt

Engen seit 1404.28. 2., verkauft die Pfandschaft Hewen

1404. 5.11., vergleicht sich mit dem Markgrafen Hesso

von Hachberg wegen Heimersdorf im Sundgau 1404,

Ritter 1408. . . 8., Rat und Hofgesind des Königs Sigis-

mund 1413. 2.9., mit Burg und Stadt Tattenried belehnt 1417.

12.5., t nach 1418.6.10.;
heir.: (Heiratsvertrag 1391.30.6.) Adelheid Gräfin von Neuen-
burg (in Burgund), Tochter Theobalds und der Margarethe,
Gräfin von Burgund, 1389. 11.12., 1391.30.6., tot 1450.14.3.

Rudolf,

1407.23.4., 1420.4.9., verpfändet den Kirchsatz zu Kestlach

1421, besitzt die Herrschaft Zwingen und Gilgenberg und als

Pfand Birsek und Delle 1424, ist unter den Reisigen Basels,

die gegen den Markgrafen von Baden ziehen 1424,
Schöffe des heimlichen Gerichtes 1432, verpfändet an Basel das
Schloß Birseck, die Leute zu Witerwiller und Dorf Sewen und
Öffnet dem Stifte die Burg Mahlberg 1435, Herr zu Mahlberg
1437, Oberst-Kämmerer des Bistums Basel seit 1439, bewilligt
den Markgrafen Wilhelm und Hugo das Öffnungs recht der
erkauften Burg Landskron, Lehen der Herrschaft Rötteln 1444,
t 1459. 4.10.;
heir.: Ursula Freiin von Geroldseck-Lahr, Tochter Heinrichs
und der Ursula Gräfin von Eberstein, wird auf Tattenried an-
gewiesen 1421.19.6., leistet den üblichen Verzicht 1423, erhält

als Morgengabe die Herrschaft Sewen 1424. 24. 2.

(wiedervermählt vor 1467 mit Heinrich von Schwanden von

Obwalden, Müller zu Sarnen 1500), f 1474. vor 11. 2.

Theo-

Hans Thüring,

Agnes,

bai d,

1407.23.4.,

Äbtissin zu

tot 1450.

beteiligt sich an

Gnadental in

14. 3.

einem Zuge

Basel, tot



gegen die Mark-

1450.14. 3.



grafen von





Baden 1424, tot





1450.14. 3.



Anna,

1391.18.12.,

bis 1429,

tot 1450.14. 8.;

heir.: Ulrich

von Klingen

1413. 15.2.

bis 1429.



.-


Ursula,

verlobt mit Hans Freiherr von

Falkenstein 1438.14.7., 1458,

tot 1461.25.4.;

heir.: Thomas Freiherr von

Falkenstein, versichert seine

Gattin auf Schloß Gößkon

1444, 1458, t 1482.

Margarethe,

wird durch einen Bauern der

Herrschaft Laufen entführt,

kommt zu ihrer Schwester

nach Farnsburg 1447. . . 3.

Anna,

von einem Bauern entführt,

kommt zu ihrer Schwester

nach Farnsburgl447... 3., Nonne

zu St. Maria-Magdalene und

St. Clara zu Basel, f 1514.

Bastard

Hans Bernhard

von Gilgenberg (s. über ihn

Bd. I, p. 446), minderjährig

1438.11.9. und 1444, Vogt und

Pfandherr zu Ensisheim, Ritter

1469, f vor Neuß 1474. 9.10.;

heir.: Suselin Bock v. Staufen-

berg, Tochter Wersichs und der

Clara von Sulzbach, 1459,

1499. 27. 3.

(wiedervermählt mit Walter

von Andlau 1483—1508).



Hans Imer,

minderjährig 1475.10. S., Bürgermeister zu Basel 1496—1498,

lebt 1531. 14. 4., tot 1533. 23. 6.;

heir.: 1) Barbara von Andlau 1499.27.3.;

II) (Heiratsvertrag 1503.13.2.) Agathe von Breitenlandenberg,

Tochter Gotthards und der Anna Muntprat 1527. 5.11.

Sigmund (Simon),

minderjährig

1475.10.8., 1482. S. 2.

Elisabeth,

1520.11. 6.,

1533.23.6., 1549.16. 5., tot 1554.10.8.;

heir.: 1) Paul von Reinach

1533. 23. 6.—1538. 1.2.;

II) Franz Freiherr von Moersberg 1549.16.5.
 
Annotationen