Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Hrsg.]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 3): M - R — Heidelberg, 1919

Seite: 636
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1919bd3/0640
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
von Rotberg. Tafel 1.

OS

co

. Johannes von Rotberg,

er und sein Bruder werden Ritter von Basel genannt und von

Graf Diebolt von Pfirt mit Hof und Kirchsatz zu Rodersdorf

belehnt, die bisher ihr Vetter Ulrich v. Rodersdorf (Ratolsdorf)

besaß 1277.30.4., 1295.12. 12.

Werner von Rotberg,
Zeuge zu Basel 1274. 3.10., 1277. 30. 4..
1277. 21. 5., verkauft Güter in Füllinsdorf
1295. 29. 10.

Johannes,

1295. 29. 10., Ritter, bekennt, daß die Burg Waldeek ihm nur

auf Lebenszeit zustehe 1302 16.1, wird vom Stifte Basel mit

der Burg Waiden, Dorf Lauffen, dem Zehnten zu Rodersdorf

belehnt 1302, nimmt mit seinem Bruder Werner Partei für

Stadt und Bischof, wird' daher in seiner Burg Fürstenstein

von König Albrecht belagert 1308, 1355. 23. 3.,

tot 1358. 31. 1.

Werner,

mit seinem Bruder Johann vom Grafen von

Fürt mitbelehnt 1302. 4. 2., 1308.

Hugo,

Clericus 1280. 30. 12., Zeuge als Ulrich von

Rodersdorf an Beuggen vergabt 1289, Stiftsherr

zu Beron und Rektor der Kirche zu

Zeiningen 1299.27.1., f nach 1304.15.3.

Arnold,

1315.28.1., verkauft mit seinem Bruder Güter im Banne von

Kilckain (Kirchen? B.-A. Lörrach) 1348.27.11., Ritter, des

Rates in Basel 1366, t 1366. 5. 9. ;

heir.: Anna von Granweiler (Grandwiler) 1361.16. 2.,

1363. 28. 1.

Henman (Johannes),
1858.81.1., Ritter 1359, Lehensmann des Herzogs Rudolf von
Österreich 1361, mehrfach Bürgermeister zu Basel seit 1309,
1376.2.10., verkauft an Kloster Lützel Haus und Hof in
Ensisheim und stiftet einen Jahrtag 1377, 1412.11.3.;
heir.: Anna Schaler, Tochter Peters, Witwe des 1352
t Henman von Illzach 1390 26.10., 1394 16.12., noch er-
wähnt 1428. 30. 4.

Fri tscheul an,

1367, wird auf 6 Jahre

aus Basel verwiesen

1374, 1412. 26. 4., tot

1442.10. 9.

Adelberg,

Edelknecht 1391.17.6.,

mitbelehnt mit seinem Vetter Arnold von R., und Rudolf von

Ramstein mit den Reichsieheu zu Metzerlen, Hofstetten,

Witterswil, Blauen, Titllingeu, Nenzlingen und Brislach

1422.23.3., 1424.9.2., tot 1434.

Hans Ludeman,

1390. 26.10., tot

1423.7.11.;

heir.: Ursula v. Andlavr.

(Nachkommen s. Taf. II.)

Ulrich,
1390. 8.10., erwirbt das
Bürgerrecht von Basel

H9G. 27. 6., zuletzt

genannt 1413. 23.11.,

tot 1413. i. 12.

Fortsetzung

siehe

nächste

Reihe.

o

Arnold (Erni),

1387. 9. 1., Ritter 1409. 26.2., wird von den Edelfreien von Hasenburg mit der Burg Rotberg uud 10 ß Goldes

in Leoltingen belehnt 1413.10. 1., mit dem Hofe zu Biedertann belehnt 1418 und 1429, belehnt mit dem

Zehnten zu Hofstetten, Witersvvil, Bettwiler, Oberwiler, Güter in Huttingeu, Istein und Schöntal

1420.3.12. und 1438.10.9., Vogt zu Altkirch 1421.19.6., belehnt durch Katharina von Burgund mit dem

Zehnteu zu Halmsweiler 1422. 9. 10. und 1437. 15. 5., erhält eine Lehenanwartschalt auf das Dort Leimen

1423.4. 0., mit Leimeu belehnt 1429. 18.1., macht den Zug gegen die Grafen von Neuenbürg

mit 1425, wird vom Grafen von Württemberg aufgefordert, die Horburger und Reichenweier Lehen zu

empfangen 1433, bringt Heinrich von Eptiugen iu die Acht 1434. 1. 10., Bürgermeister zu Basel 1434, wird

vom Grafen von Pfirt mit dem Dorfe Ettingen belehnt lt38. 14. 2., belehnt vom Stifte Basel mit Besitz zu

Witerswil und Bettwiler 1438, wird gemeinsam mit seinen Neffen Arnold und Bernhard von R. und

Rudolf von Ramstein mit den Dörfern Metzerlen, Hofstetten, Witerswil, Blauen, Tittliugen, Nenzliugen und

Brislaeh belehnt 1442. 7. 9., gemeinsam mit Haus von Offenburg mit dem Peterlingschen Hofe zu Höllstein

belehnt 1445, 1451. 11.1., tot 1451. 20.5.;
heir.: Clara Rot, Tochter Hartmanns und der Clara Frövveler 1421, 1422.27.6., tot 1451.20.5.

■*■

heir

Judith,
1397.23. 5. bis
1418. 26.11.;
.: Götzmann Rot,
1386. 31. 3 bis
1429.20.1., tot
1432. 23. 8.

Margarethe (auch Gredanna genannt),

gemeinsam mit ihrer Schwester mit dem

Hofe zu Biedertauu belehnt 1433 und 1478; 1151.17.3.,

mit Leimen belehnt 1453. 2. 2., 1489, tot 1494.17. 2.;

heir.: Peter Reich von Reicheustein

1451. 17.3. bis t 1476.4. 7.

Agnes (Engelin),

1433, 1451.20. 5., 1453. 2. 2 , ihr Sohn Härtung

v. Audlaw wird für sie u. ihre Schwester mit der

Burg Waldeck belehnt 1478, 1486.16 12., 1489,

mit dem Dorfe Leimen belehnt 1478. 18.8.,
heir.: Petermanu v. Andlaw 1451.20.5 —1462.S0.10.

Werner,

minderjährig, als sich der Vater der Vogtei

über ihn und seinen Bruder entzieht, worauf

Jakob Fröwler ihr Vogt wird uud erklärt, für

die aus dem Kaufe von Eltingen entstehende

Schuld einstehen zu wollen 1422. 17. 11.

Konrad, Anna,
minder- 1453 2. 2.,
jährig 1478. 18. 8.
1422.17.11.

Werlin (Werner),
1368. 3. 4., 1370, t (gefallen bei Sempach)

1386.9.7. ;
heir.: Enneli von Brunkirch (Brunkileh).

Ulrich Diebold,
minderjährig 1368. 3.4., volljährig 1370,
Diebold von R. 1397 genannt).

(ein

Konrad (Cüutzmann, Cuentzli),

minderjährig 1368.3.4., volljährig 1370, 1374,

t (gefallen bei Sempach) 1386.9.7.

N.;
hetr.: Rudolf von Eptingen
1435, 26.10.-1438.19. 7.

Kind ,

1394.4.7., Tochter genannt 1397.16.7. (vielleicht identisch mit

Itelin von R., Gattin des Kalwo 1397.12,5.).

i.
loading ...