Kladderadatsch: Organ für und von Bummler — 1.1848

Page: 17
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1848/0017
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Sonntag, den 4. Juni

Wochenkalender.

Montag den 5. Juni.

Der Pre u ß en - V e r e i n für conni-
tntionellcs Königthum denuncirt die ewige
Lampe beim Staatsanwalt.

Oienstag den »i. Juni.

Der Preußen.Verein für confti-
tutionclles Königthum denuncirt die Lo-
komctioe beim Staatsanwalt.

Mittwoch den 7. Juni.

Der Preußen-Verein für konsti-
tutionelles Kcnigthum denuncirt den Bcr
liivfi' Krakebler beim Staatsanwalt.

Wochenkalender.

Donnerstag den 8. Juni.

Der Preußen - Verein denuncirt
„Kladderadatsch" beim Staatsanwalt.

-Freitag den 0. Juni.

Der Preußen - Verein denuncirt
die „freien Blätter" beim Staatsanwalt.

Sonnabend den 10. Juni.

Der Preußen-Verein für konsti-
tutionelles Kcnigthnm denuncirt das Ber-
liner ?,remdenblatt beim Staatsanwalt,
wegen Anzeige der Ankunft eines gewissen
Hecker und somit res versteckten Versuches
zur (Erregung von Aufruhr oder Umsturz
der conftitutienellen Monarchie!

Organ für und von Bummler.

Dieses Blau erfchemr täglich um Ausnahme der Wochentage für den Preis von Ii Sgr. (5S kann jeden Sonnabend von
fünf Uhr ab aus sämmrlichen Buchhandlungen abgebolt nerven. Abonnements für Nummern vierteljährlich werden mit
17i Sgr. in allen Buchhandlungen und bei den König!. Postämtern v.ngerremmcr,. — Seilrage erbittet unkcr Adresse der Vcrlagshandlung

Oie U e d a k t i o n.

Dev Prensreu-Verein.

i ,

Ntilglicdcr: Geheime Nälhc erster Lilassc und LNcnschcn letzter filaffc,

zeigt öffentlich (Vossischc Zeitung Nr. I2>) an:

daß er sogenannte mißliebige Schriften

sofort zur Kenntniß des Staats-Anwaltes bringen

und eine

tzemelr

r\


beantragen werde!

^aha! Wer lacht da! Ich glaube ich war eS selber! Erinnert Ihr Euch noch, liebe Berliner! deS Lehmannschcn Theater-
billet-ProzefseS? Erinnert Ihr Euch noch deS kleinen, gemüihliche», geistreichen Vigilanten Brennöhl? Erinnert Ihr Euch
noch, wie er vom Präsidenten gefragt wurde, ob er den» auch für fein Herumstreichen und Spioniren, für fein
Gedankenstehlen und Vigiliren, für fein GeisteSmorben und Dcnunciren bezahlt bekäme? Erinnert Ihr Euch
noch seiner naiven Antwort:

Vor Nifcht iS Nifcht?!

Kladderadatsch.
loading ...