Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 70.1920

Page: 65
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1920/0082
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
JAKOB BRADL ZUM GEDÄCHTNIS

Von Professor MAX HEILMAIER -Nürnberg

enn das kunstfreudige, humorvolle
Münchener Leben der letzten vier
Jahrzehnte in einige Menschenher-
zen zusammenzudrängen wäre, so würde auch
das gebefreudige Herz Jakob Bradls darunter
sein, dem in Dankbarkeit gedacht werden müßte.
Die Folie Münchens als Kultur- und Kunst-

zentrale bildete das gemütliche Leben der
Bevölkerung. Bradl war der typische Vertreter
seiner Vaterstadt in dieser Hinsicht. Von
seinen prächtigen Eltern ererbte Bradl gerade-
zu eine Fülle von Begabungen. Die Vor-
züge des bayerisch - schwäbischen Stammes
schienen in ihm verkörpert, der schlagfertige

W

Kunst und Handwerk. Jahrg. 1920. 3. Vierteljahrsheft

65

9
loading ...