Kunstgewerbeblatt: Vereinsorgan der Kunstgewerbevereine Berlin, Dresden, Düsseldorf, Elberfeld, Frankfurt a. M., Hamburg, Hannover, Karlsruhe I. B., Königsberg i. Preussen, Leipzig, Magdeburg, Pforzheim und Stuttgart — NF 6.1895

Page: 74
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstgewerbeblatt1895/0091
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
74

DAS HAUS DES DEUTSCHEN REICHSTAGES.

oberster und vornehmster Grundsatz bleiben. In dem
Aufbau und in dem Schmuck des neuen Hauses ist diese
Mahnung zur Eintracht und zur Pflege der höchsten
Güter gedankenreich zum Ausdruck gebracht — die
Steine reden hier, und sie reden weihevoll, groß und
machtvoll: Seid einig!

Gewaltige Ereignisse, die dem Leben eines Volkes
einen kräftigen Aufschwung verleihen, finden ihre
schönste Feier in der Kunst. Nachdem die Welle der
Barbareninvasion, die sich verheerend über Griechenland
ergossen hatte, zurückgeflutet war, wuchs in monumen-

zeit wiederum eine Wandlung, die, mag sie auch an
Stelle des Hellenentums den Hellenismus gesetzt haben,
immer noch Großes und Eigenartiges schuf.

An ähnlichen Beispielen frisch aufstrebender Kraft zu
gunsten der Kunst nach glücklich geführten Kriegen und
nach dem siegreichen Durchbruche neuer Ideen ist die Ge-
schichte nicht arm. In Deutschland selbst hat sich nach
dem deutsch - französischen Kriege ganz dieselbe Er-
scheinung vollzogen — der vielhundertjährige Traum
der Einheit ging in Erfüllung, der Kaiser stand auf,
das Ideal, dem^die Nation mit heißem Bemühen zuge-

ERDGESCHOSS

taler Wiedergeburt ein neues Athen empor, es erstand
um mit Plutarch zu reden, was Athen am meisten Ver-
gnügen und Schönheit gab, was auch den Fremden dort
in das höchste Staunen versetzte, was für die Kraft und
die Größe und den Wohlstand Griechenlands Zeugnis
ablegte — die Pracht und die Hoheit seiner geweihten
Bilder, Tempel und öffentlichen Bauten. Nach dem
peloponnesischen Kriege eine ähnliche Erscheinung —
ein neues Aufflammen der Thatkraft und des Dranges,
Athen wenigstens zum geistigen Mittelpunkte Griechen-
lands zu machen, und endlich mit Beginn der Diadochen-

strebt, war verwirklicht, von drückender Beklemmung
befreit, begannen sich schaffende Kräfte überall zu regen.
Aus diesem frischen und energischen Leben ward das
neue Haus für den deutschen Reichstag oder im weiteren
Sinne: für das deutsche Volk geboren. Als ein Monu-
ment in gebietender Größe, überragt von der gold-
schimmernden Kaiserkrone, steht es da, dienend den
Interessen der Nation und zugleich symbolisirend das
Reich mit jenen Kräften, die dieses gegen die Mächte
der Zwietracht und der Zerstörung stützen und schirmen.
Große Bauten sind auch die Förderer des Kunst-
loading ...