Lanckoroński, Karl [Editor]
Städte Pamphyliens und Pisidiens (Band 1): Pamphylien — Wien, 1890

Page: 186
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lanckoronski1890bd1/0212
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
i86

In der Mauer, welche zwischen den Häfen C und D auf der Landzunge hinausläuft, so
verbaut, dass nur einige Buchstaben der vierten bis siebenten Zeile am Ende lesbar sind:

........Ol

gEBAXTOY

aenäoioj

SecnOTHN

107 b 4344: Antoninus Pius.

107° 4345: Aur. Kodratiane Kri[sp]a, Priesterin der Athena.

I07d 4346 berichtigt S. 1163 und bei LW 1385: Basis der Kyreina Patra, der Frau des Bryonianos
Lollianos von 107. Ueber ihren Zunamen Pegasis siehe S. 143. Der Vergleich von 107 zeigt,
dass MW exiTpÖTrwv nicht mit Waddington „ex procuratoribus", sondern „Nachkomme von Pro-
curatoren" zu verstehen ist.

I07e 4347 Fragment: Ein Demiurg und Archipresbeut.

107 4348 Fragment: Ulpius . . .

107S 4349: Basis, von mir in der südlichen Parodos des Theaters wiedergefunden: 'EXev?)V j u.Y;TEpa
Au"pi<JTGUN. Ob also ausser Constantin auch dessen Söhne gemeint sind?

107 h 43 5o: Valentinian, Theodosios, Arkadios.

107' 435i : Kointos . . . Ruphos.

107M4352—4358: Basen von Siegerstatuen, meist am Meeresufer gefunden, wo heute nur eine einzige,
völlig unleserlich gewordene, liegt. Das „in templi Corona", welches zweifelnd zu einer, und zwar
gerade zu der von Beaufort selbst S. 162 ohne Ortsangabe abgedruckten, bemerkt wird, muss
Irrthum sein. Der Agonothet ist Aur. Paioneinos Tuesianos, der Agon wird als Osij.t? IIau.euXiay.Yi
Touyjciavetcx; sxtßaTYJpio; Osoiv 'AOrjvä; y.ai 'AxöXXwvo? bezeichnet. Die Themis ist zweimal gezählt
(ß' und -('), die Sieger sind Sideten in 53, 56 f., ein Aspendier 52, ein Pergäer 54; die Kampfart
ist xocfBwv ■m-{\irl 52, toxXy) 53, xavxpocxtov 55, äväpüv 7tu-([i:q 56.

107'' 4360: Siehe S. 138, wo durch Versehen I07a steht.

I07s 4361 : Steht in der berichtigten Gestalt auf dem Stein.

107' 4359: Widmung eines Athenaios.
loading ...