Lehmann, Johann Gottlob
Versuch einer Geschichte von Flötz-Gebürgen: betreffend deren Entstehung, Lage, darinne befindliche Metallen, Mineralien und Foßilien ... — Berlin, 1756

Page: 5
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lehmann1756/0083
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Der erste Abschnitt.
Von den Erdboden überhaupt.
wir die Erde genauer betrachten, so
wird es nöthig seyn, gantz kurtz zu be-
stimmen, was unter dem Wort,Erde,
zu verstehen sey Erde wird gemeiniglich in
zweyerley Verstände genommen, denn bald
zeiget es denjenigen aus festen und stößigen
Theilen zusammen gesetzten Körper an, wel-
chen wir bewohnen, bald aber bedeutet es
bloß diejenigen Körper, woraus der Erdbo-
den zum Theil bestehet, welche an und vor
sich trocken sind, und sich in kleine Theile '
durch die Feuchtigkeit auflösen lassen. Von
der letztem Art ist es jetzo nicht unserer Ab«
ficht gemäß, ausführlich zu handeln, wir
wollen vielmehr den Erdboden, so, wie solcher
aus festen und flüßigen Theilen zusammen
gesetzt ist, ansehen. Der Erdboden ist also „
derjenige runde Körper, welcher aus fe« d.» h'^r
A z sten"
loading ...