Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
MÖBEL

Nr. 1—81

1. BÜCHSE mit flachem Deckel, aus Olivenholz gedrechselt, dunkelrot gefärbt, der untere
Rand der nach oben verjüngten Büchse und des Deckels grün gefärbt. Linear eingeschnitten
und gepunzt Kreisornamente, in der Deckelmitte ein Zinnenkranz.

Italien, 16. Jahrh. Durchm. 18, H. 14 cm.

2. DESGLEICHEN, mit gewölbtem Deckel rund aus Olivenholz gedrechselt, dunkelrot gefärbt.
Auf der Büchse Kanneluren, die oben durch ein Zahnschnittgesims abgeschlossen sind. Auf
dem Deckel unten und oben ein Zinnenkranz, als Knauf eine Eichel; Kanneluren linear ein-
geschnitten.

Italien, 15. Jahrh. H. 20, Durchm. 13,5 cm.

3. LEHNSTUHL Nußholz, auf Sitz und Rücklehne mit kleingemustertem rotem Samt — mit
Fransenbehang — bezogen. Die unten durch Kufen und Querhölzer verbundenen Beine sind
vierkantig, die wagrechten Armlehnen glatt und gerade.

Italien, um 1600. H. 105, Br. 56 cm.

4. NUSSHOLZKÄSTCHEN in Form einer geschnitzten und teilvergoldeten Renaissancetruhe,
auf vier Löwenfüßen; am unteren Teil Kanneluren, darüber eine Reihe von Rosetten. In der
Mitte des Deckels ein kleiner Schiebedeckel.

Florenz, 16. Jahrh. Lg. 24, H. 13,5 cm.

5. SCHERENSTUHL Nußholz, aus zwei Reihen geschwungener, sich kreuzender Kanthölzer,
die unten durch zwei Kufen, oben durch die Armlehnen verbunden sind. Die Rückenlehne
brettförmig, mit geschweiften Umrissen, die der Form von zwei eingeschnittenen Delphinen
folgen. In der Mitte leeres Wappenschild.

Oberitalien, 16. Jahrh. H. 112, Br. 76 cm. Abb. Tafel 8

6. DESGLEICHEN, Nußholz schwarz gefirnißt, aus zwei Reihen verkreuzter Vierkantstäbe,
die unten durch zwei Kufen, oben durch zwei Armlehnen verbunden sind. Im Rücklehnen-
brett eingeschnittene Kreisrosette. Dazu Samtkissen.

Oberitalien, 16.—17. Jahrh. H. 90, Br. 71 cm. Abb. Tafel 8

7-8. EIN PAAR SCHERENSTÜHLE, Nußholz, aus wellig geschwungenen Reihen sich ver-
kreuzender Kanthölzer, die unten durch zwei Kufen, oben durch die Armlehnen verbunden
sind. Mit Kissen.

Oberitalien, 16.—17. Jahrh. H. 105, Br. 65 cm.

14
 
Annotationen