Lüdecke, Heinz [Oth.]; Cranach, Lucas [Oth.]
Lucas Cranach der Ältere im Spiegel seiner Zeit: aus Urkunden, Chroniken, Briefen, Reden und Gedichten — Berlin, 1953

Page: 97
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/luedecke1953a/0101
License: Wahrnehmung der Rechte durch die VG WORT (VGG § 51, 52) Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
BILDER HABEN IHRE SCHICKSALE

Aus der Zimmerischen Chronik

. . . In diesem Krieg 1 sind auch die Spanier einem nam- Seite 124
haften deutschen Grafen in seiner Schlösser eines ge-
kommen. Wie die haben im Frauenzimmer unter seinen
Töchtern einesteils und bei den Jungfrauen gehaust,
das lasse ich bleiben . . .

Unter anderem, das dazumal in Sachsen zugrunde ge-
gangen, das sind gewesen die schönen und künstlichen
Gemälde weiiand des weitberühmten Malers Laux
Kronen, so einst zu Wittenberg gewohnt. Solche haben
die Spanier und anderes welsches Kriegsvolk des Kaisers
Caroli meistenteils zerschlagen und verdorben zu Torgau
im Schloß, allein der Ursache halber, daß solche Ge-
mälde die Vergleichung Christi und des Papsts ent-
hielten, wie denn solches vor Jahren im Druck aus-
gegangen, da alle actus, antiphrases 2 angezeigt werden,
und waren solche Gemälde ganz werklich und künstlich
zugerichtet. Schade um die große Kunst! . . .

Aus der Schneeherger Chronik

. . . Nun kommt in Consideration 3 der Altar, welcher Seite 124
unter anderen herrlichen Stücken in dieser Kirche
sowohl nach der vorigen Gestalt als auch nach der
jetzigen neuen und ansehnlichen Struktur zu be-
schreiben ist. Der vorige und alte Altar war an sich

1 Im Schmalkaldischen Krieg 1547.

3 Es handelt sich um das „Passional Christi und Antichristi“.

3 Betrachtung, Erwägung.

97
loading ...