Kalning, Pamela; Miller, Matthias; Zimmermann, Karin; Universitätsbibliothek Heidelberg [Editor]
Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 496 - 670): bearb. von Pamela Kalning, Matthias Miller und Karin Zimmermann ... — Wiesbaden, 2014

Page: 139
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/miller2014/0179
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Cod. Pal. germ. 555

Einträge, auf der Vorderseite: Kochbuch [?]. l* r oben links Federproben und weitere, nicht lesbare Einträge. 1 ;H
Capsanummer: C. 120. l ::' r bibliothekarischer Eintrag aus dem 20. Jh.

Schreibsprache: hochdeutsch mit schwäbischen Formen.

Literatur: Wille, S. 78; nicht bei Wilken; Digitalisat: http://digi.ub.uni-heidelberg.de/cpg555.

1 r—216 r KOCHBUCH. >Ein Gut Essen von Rindt fleisch zumachen<.

Als Gewährsperson wird genannt: die Frau von Rotberg (85 r).

Als Herkunftsorte einzelner Rezepte werden erwähnt: Frankreich (12 r); Böhmen (41a v,
115 v); Türkei (76 v); Augsburg (85 r); Spanien (104 v); Ungarn (111 r, 130 r); Polen (130 r, 178 v);
Nürnberg (200 r, 209 r, 218 r).

(1. l r-13 v) 35 Rezepte mit Fleisch, Fisch und Geflügel, darunter ein Rezept zur Förderung
des Appetits und der Verdauung (7 V) und ein Rezept zur Abhilfe bei versalzenem Essen
(8 r). - (2. 13 v-18 v) 15 Rezepte zum Haltbarmachen von Speisen, zwei Anleitungen zur
Gänsemast (15 v, 16 v). - (3. 19 r—34 r) 61 verschiedene Rezepte, überwiegend für Beilagen,
dazwischen ein Rezept zur Wundheilung ohne Narben (23 v), eines zur Läuterung von
Flüssigkeiten (23 v) und ein Rezept für ein Essen zur Blutreinigung (31 v). - (4. 34 v-36 v) 13
Rezepte für Pasteten. - (5. 37 r-37 v) 4 Rezepte für Torten mit Mandeln und Milch. - (6.
41 r-45 r) 21 Rezepte für Mus. - (7. 41 r-47 r) 38 Rezepte mit Fleisch, Huhn oder Fisch. - (8.
47 r-49 v) 16 Rezepte für Gebackenes. - (9. 49 v-86 r) 173 verschiedene Rezepte, darunter:
(78 r) >Kuchenmeistery<. 9 Rezepte. - (10. 86 v-87 v) 4 Rezepte für Marzipan. - (11. 88 v-
98 v) 47 Rezepte für ‘Torten’. >Volgt hernach wie man die Dortten heraiten soll<. - (12.
99 r-106 v) 40 Rezepte zur Herstellung von Mus. >Vollgt hernach wie man gutte Müeser
kochen vnd machen soll<. - (13. 106 v-112 r) 24 Rezepte für Hauptspeisen und Beilagen,
darunter 3 Rezepte für Knöpfle, 8 Suppenrezepte, 3 Rezepte für Sülze. - (14. 112 v— 115 v)
13 Rezepte für Mus. >Volgen hernach etliche Mieser<. - (15. 116 r— 118 r) 9 Rezepte für
Soßen. >Volgenn hernacher ettlich Brüeen, üher visch, vögell, flaisch vnd Wildthreeth<. -
(16. 118 r—142 v) 93 verschiedene Rezepte.- (17. 143 r-156 r) 39 Rezepte für Pasteten.
>Volgen hernacher etlich Bastettenn<. Darunter 2 Rezepte mit der Bezeichnung ‘Krapfen’
(151 r/v) - (18. 156 v—167 r) 34 Rezepte für Gebackenes. >Hernach volgenndt etliche
Bachenns<. - (19. 167 v-170 v) 11 Rezepte für Gebratenes. >Hernach volgenndt etliche
gehrattens<. - (20. 170 v-190 r) 47 verschiedene Rezepte, darunter: (181 r) >Ain gehachnen
eysin huot<. (182 r) >Ain visch zuherayten vff etlich farhenn<. (185 v) >Ain Tauffmus<.
(186 v) >Krapffen ziger mit ayer oder schaff ziger<. (188 v) >Ain Panatellam zumachen<. -
(21. 190 r-215 r) 61 Rezepte für Eingemachtes und Hausmittel. >Hernach volgendt gut
eingemacht krefftig ding vnd andere gute stuckh<. Darunter: (195 v) >Manus Christi
zumachen<. (205 v) >Wohlriechende secklen zu den Kleidern zumachen<. (206 r) >Die
wohlriechenden Pater noster zu machenn<. (206 v) >Fumigatio, daß Ist ein rauchung zu
fatzelleth vnd handtschuchen<. (208 v) >Wie man Negele Öel machen soll<. (209 r)
>Niernherger zucker Leehzelten<. (210 r) >Rosen Julep zumachen<. (215 r) >Tyron zu
machen ain welsch gehachenns<. Leicht abweichende Version des Kochbuchs in Cod. Pal.
germ. 594, Text teilweise auch in Cod. Pal. germ. 803, 75 r-82 v und 134 r—188 V (vgl. l* r).
Zahlreiche Rezepte ähnlich, aber in abweichender Reihenfolge in Cod. Pal. germ. 485/11.
Zwei Rezepte [(24 r) >Ein gerüerte ayer<. (4 r) >So einem das fleisch Eßen erleidet ist<.]
auch in Cod. Pal. germ. 238, 167 r. Zu einzelnen Rezepten vgl. Hans Wiswe, Kulturge-

139
loading ...